Schroffe Hochgebirgszge, subtropische Wlder, karge Halbwsten und verschneite Vulkanlandschaften die Trkei ist landschaftlich erstaunlich vielfltig und bietet jenseits der beliebten Kstenabschnitte zahlreiche Sehenswrdigkeiten. Als Brcke zwischen den Kontinenten ist das Land zu beiden Seiten des Bosporus auch Heimat vieler uns unbekannter Tierarten. Hier leben so fremdartige Geschpfe wie Krtenkopfagamen, Boas und Walzenspinnen. In den Schwarzmeerbergen, deren Wlder vor allem aus Buchen und Rhododendren bestehen, findet man sogar heute noch wilde Braunbren.

Zeus-Tempel der Griechen, ein prchtiges rmisches Amphitheater und verfallene byzantinische Klster, ber deren dachlosen Kuppelbgen sich jetzt nur noch der tiefblaue Himmel wlbt, sind nur einige der zahlreichen historischen Sttten des Landes. Jede der groen Kulturen, die einst das Land beherrschten, hat ihre steinernen Spuren hinterlassen. Doch auch mit Naturdenkmalen ist die Trkei reich gesegnet. Bekannt sind hier vor allem Kappadokien, mit seinen natrlichen Steinsulen - Feenkamine genannt und die Kalksinterterrassen von Pamukkale, die als Bestandteil des UNESCO-Weltkulturerbes einzigartig sind und Touristen aus dem In- und Ausland faszinieren. Auch der erhabene Ararat zieht den Besucher im fernen Grenzgebiet zu Armenien und dem Iran in seinen Bann. Hier in Ostanatolien liegt auch der riesige Van-See auf 1700 Metern Hhe, der fast sieben Mal so gro ist wie der Bodensee.

In Istanbul, dem alten Konstantinopel, prallen Orient und Okzident unverkennbar aufeinander. Zchtig verschleierte sowie modebewusste, westlich gekleidete Muslimas zeugen von einem Land zwischen Moderne und traditionellen Werten. Die Dokumentation gibt aber auch einen kleinen Einblick in die uns recht fremd wirkenden Sitten und Gebruche auf dem Lande. Bei den Nomaden des Taurusgebirges beispielsweise, essen zunchst die Mnner und danach die Frauen; was dann noch brig bleibt, bekommen die Kinder. Doch auch fr die Nomaden wird das Leben mit ihren Lastkamelen und Ziegenherden immer schwieriger, da es immer weniger Weidegrund gibt, der nicht von Menschen beansprucht wird und so ihre Freizgigkeit vermehrt starken Einschrnkungen unterlegen ist. Insgesamt liegt der Schwerpunkt der Produktion aber eindeutig auf der Flora und Fauna des Landes.

In zwei Teilen "Vom Bosporus zum Mittelmeer" und "Vom Schwarzen Meer zum Ararat" bekommt der Zuschauer einen guten berblick der unterschiedlichen Landschaftsformen und Vegetationszonen. Die Dokumentation von Jan Halft zeigt Bezoa-Ziegen im Taurus und wilde Braunbren, mit denen ein friedliches Nebeneinander in den anatolischen Weiten mglich scheint. Strche nisten vor der prchtigen Kulisse des schneebedeckten Ararat und Vgel werden bei der alljhrlichen Partnersuche begleitet. Besonderes Augenmerk gilt den Schildkrten, deren Populationen sich nach einem generellen Fangverbot gut erholen konnten; sehr zum Unmut der lokalen Fischer, die die Tiere mit dem starken Rckenpanzer fr die Zerstrung ihrer Netze verantwortlich machen. Bis zu einhundert Kilo knnen ausgewachsene Schildkrten auf die Waage bringen.

Fazit: Die im Auftrag des NDR produzierte Dokumentation besticht durch gewaltige Bilder von Mensch und Tier. Sie zeigt ein landschaftlich vielseitiges Land, reich an Baudenkmlern verschiedener Epochen, das in den Weiten Anatoliens fr viele Europer vllig unbekannt ist. Als Vorbereitung auf eine Reise ist die Dokumentation nicht geeignet, bietet aber wunderschn fotografierte Landschaften, die Lust auf eine persnliche Entdeckung machen. Als Bonusmaterial ist auf der zweiten DVD eine 45-mintige Zusammenfassung der beiden Teile enthalten, bei der man neben der deutschen und englischen auch die trkische Tonspur anwhlen kann. Leider stecken beide Scheiben nur in einer einfachen Plastikhlle und nicht in einem aufwendig gestalteten Kartonschuber, wie sonst bei Polyband blich.

DVD: Wilde Trkei

Sprache: Deutsch/Englisch/Trkisch
Bildseitenformat: 16:9
Studio: Polyband
DVD-Erscheinungstermin: 12. September 2008
Preis: 15,95 Euro
Produktionsjahr: 2007
Spieldauer: ca. 90 Minuten + ca. 45 mintige Kompaktversion

Diese DVD ist berall im Handel erhltlich.

Artikel drucken