Campus-Web Bewertung: 4/5
   
Damages kann man mit dem Wort Schden, aber auch mit dem juristischen Ausdruck Schadensersatz bersetzen. Womit man auch bereits bei der Handlung der Serie angelangt ist, in deren Mittelpunkt die beiden Anwltinnen Ellen Parsons (Rose Byrne) und Patty Hewes (Glenn Close) stehen.

Ellen Parson ist eine junge Anwltin die eine Anstellung in der Anwaltskanzlei von Patty Hewes angeboten bekommt. Sie wird zwar von ihrem alten Arbeitgeber gewarnt, nimmt diese groe Chance aber trotzdem an. Patty Hewes versucht seit einiger Zeit eine Schadensersatzklage gegen den Milliardr Arthur Frobisher (Ted Danson) wegen Korruption bei seinen Brsengeschften durchzubekommen, wobei sie mit seinen ehemaligen Angestellten zusammenarbeitet. Whrend Ellen sich hingebungsvoll fr den Fall einsetzt, erfhrt sie, dass sie nur eingestellt wurde, weil die Schwester ihres Freundes ebenfalls in den Fall verwickelt ist. Doch nicht nur Patty wendet eigenwillige Mittel an, um den Fall zu gewinnen. Auch die Gegenseite Frobisher und sein Anwalt Ray Fiske (Zeljko Ivanek) versuchen alles, um die Klage abzuwenden. Dabei kommen nicht nur Zeugen zu Schaden, auch Ellen und ihr Freund David geraten zwischen die Fronten...

Die Serie spielt sich in zwei Zeitebenen ab, wobei die Gegenwart allerdings nur durch kurze, sehr krnig aufgenommene Sequenzen dargestellt wird. Die Vergangenheit nhert sich langsam der Gegenwart an. In der ersten Einstellung der Serie luft Ellen blutverschmiert und gehetzt durch die Strassen. In der nchsten Szene sitzt sie bereits in einem Verhrraum. Nachdem die Polizei ihre Wohnung durchsucht hat, wird sie beschuldigt, ihren Verlobten David erschlagen zu haben.
Damages Im Netz der Macht (Damages),
USA 2007

Verleih: Sony Pictures Home Entertainment
Genre: Gerichsserie/Thriller
Gesamtlaufzeit (3 DVDs): 559 min
Darsteller: Glenn Close, Rose Byrne, Ted Danson, Tate Donovan, Zeljko Ivanek
DVD-Verffentlichung (Verkauf): 05.06.2008


In Deutschland wurde die erste Staffel nur von 0,34 Millionen Zuschauer geschaut und auch in den USA waren die Quoten hnlich unterdurchschnittlich. Obwohl zu Beginn nur eine Staffel geplant war und trotz anhaltend schlechter Quoten, wurden eine zweite und dritte Staffel mit jeweils 13 Folgen in Auftrag gegeben, die in Deutschland voraussichtlich 2009 zu sehen sein werden. Diese positive Entscheidung ist sicherlich auf die zahlreichen Preise zurckzufhren, die an die Schauspieler, wie auch die Serie verliehen wurden, unter anderem wurde die Serie in der Kategorie TV-Drama mit dem Golden Globe ausgezeichnet. Glenn Close erhielt fr ihre Darstellung der fiesen
Patty Hewes den Satellite Award und den Golden Globe fr die beste weibliche Darstellerin in einer TV-Serie verliehen. Rose Byrne und Ted Danson konnten ebenfalls einen Golden Globe mit nach Hause nehmen.

Die erste Staffel erscheint auf drei DVDs und beinhaltet die 13 Folgen der ersten Staffel auf deutsch und im Originalton. Zustzlich gibt es herausgeschnittene Szenen sehen. Zwei Folgen werden von den Machern und einigen Akteuren kommentiert. Als Bonus gibt es ein Making Off und den Trailer zu sehen.

Fazit: Es handelt sich zwar um eine Anwaltsserie, die es schon im berma zu sehen gab. Dennoch ist diese Serie anders. Durch die Rckblicke und die verworrene Handlung gibt es eher Gemeinsamkeiten mit Serien wie Crossing Jordan oder NCIS, als mit typischen Anwaltsserien. Leider ist die Idee der Serie so nicht ganz neu, denn es gibt schon erstaunlich viele Parallelen zu dem 1997 gedrehten Film Im Auftrag des Teufels mit Al Pacino und Keanu Reeves in den Hauptrollen. Es handelt sich jedoch trotzdem um eine sehenswerte Serie, die allerdings eher etwas fr Fans von Kriminalserien als fr Zuschauer ist, die auch mal einen Gerichtssaal sehen mchten.

Artikel drucken