Campus-Web Bewertung: 1/5
   
Eine verworrene Story um verschiedene Personen, deren Leben in der einen oder anderen Weise zusammenhngt und sich binnen kurzer Zeit grundlegend verndert - dieses Erfolgsrezept hat schon bei so manch anderem Film zum Erfolg gefhrt, man denke nur an Babel oder L.A. Crash. Auch Regisseur Craig Sheffer versucht sich in seinem Film American Crude, an diesem Konzept.

Jonny, Jurist und Kleinkrimineller, trumt den "American Dream" und mchte nichts weiter, als Karriere machen. In jener besagten Nacht will er lediglich den Junggesellenabschied seines besten Freundes Bill feiern. Vierundzwanzig Stunden und einige schrge Vorflle spter kann er seinen Traum und auch seinen Freund Bill begraben. Kurz nachdem Bill vllig bekokst und besoffen an sein Junggesellengeschenk, eine transsexuelle Prostituierte bergeben wird, muss er, mittlerweile des Mordes verdchtigt, in deren Wohnung mit einem Gangster auf Leben und Tod kmpfen und Achtung Spoiler verliert.

Zeitgleich begibt sich eine vllig durchgeknallte Kriminelle nach ihrer Flucht aus dem Gefngnis auf einen blutigen Rachefeldzug gegen einen Zuhlter. Wiederum parallel dazu treibt Jonnys krimineller Vater Handel mit blutjungen Mdchen. Seine wenig intelligenten Handlanger greifen dabei eine naive Schnheit vom Lande auf. Auerdem, um diese vllig absurde Geschichte abzurunden, entdecken Bills Verlobte Olivia und Jonnys schwangere Frau ihre Liebe zueinander. Mittendrin und einzige Verbindung zwischen all diesen Menschen ist Jonny. Fr ihn und alle anderen endet diese Nacht nicht wie geplant, fr manche sogar tdlich.
American Crude, USA 2007
Verleih: Sony Pictures Home Entertainment
Genre: Krimikomdie
Laufzeit: 94 min
Regie: Craig Sheffer
Darsteller: Jennifer Esposito, Ron Livingston,
Rob Schneider, Raymond J. Barry
DVD-Verffentlichung: 10.07.2008


Als Filmliebhaber schaut man sich ja so manches an, auch Filme, von denen man noch nichts gehrt hat. Besetzt mit vielen Darstellern, die in anderen Filmen bereits gute Nebenrollen hatten, wie z.B. Ron Livingston (Band Of Brothers), Jennifer Esposito (L. A. Crash), Rob Schneider (Deuce Bigalow - American Gigolo) und Michael Clarke Duncan (Die Insel) klingt American Crude nicht schlecht. Beim ersten Blick auf das Hintergrundbild im DVD-Men - ein schlankes, strumpfbedecktes Frauenbein vor amerikanischer Flagge - regen sich jedoch erste Zweifel. Sieht irgendwie billig aus. Das verspricht schon nicht wirklich viel, vor allem kein Niveau. Und auch der Titel untersttzt diese Vermutung, denn in der bersetzung bedeutet "crude" roh, derb, kunstlos, ungehobelt oder geschmacklos. Aber vielleicht verbirgt sich ja doch eine berraschung hinter American Crude. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Nach eineinhalb Stunden voller niveauloser Dialoge, einer absurd lcherlichen Story und viel Sex, Drugs und Gewalt ist die Hoffnung mausetot und es wird klar, warum dieser Film erst ab 16 Jahren freigegeben ist. Eine absolute Niete! Da sind noch nicht mal die Extras, die diese DVD zu bieten hat (Trailer und zustzliche Szenen) erwhnenswert.

Fazit: Dieser Film stellt sich als niveauloser Fehltritt heraus. Es bleibt das Gefhl, dass sich Regisseur Craig Sheffer, der eher als Schauspieler bekannt ist (Aus der Mitte entspringt ein Fluss) nicht wirklich im Klaren darber war, ob er nun einen Komdie, einen Actionfilm, eine Gaunerkomdie oder einen Porno drehen will.

Artikel drucken