Wabbelnde Unterarme und hngende Brste das ist das Erste, was der Zuschauer in Tom Fords zweitem Film "Nocturnal Animals" erblickt. Die Bilder provozieren: Vllig entblte Frauen mit ppigen Rundungen tanzen hemmungslos, in den Hnden funkelnde Wunderkerzen oder schillernde Pom Poms. Es ist der perfekte Einstieg in ein Werk voller Kontraste: Das Schne und das Grausame stehen permanent beieinander. Die Kamera umkreist die Krper, fhrt dann hinaus in die Mitte eines mit Leuten vollgedrngten Raums. Gleichmige, tiefe Atemzge ertnen, durchbrechen die Szene. Der Zuschauer bemerkt, dass er auf einer Kunstvernissage gelandet ist.

Gebannt, gleichzeitig angewidert, blickt die High Society von Los Angeles auf die wallenden Frauenkrper. Mitten im Geschehen ist Susan Marrow (Amy Adams). Sie ist Galeristin und Kuratorin der Ausstellung. Auf den ersten Blick scheint sie alles zu haben: Ein Glas Champagner in der Hand, einen tollen Job, einen gutaussehenden Ehemann. Ihre Ausstellungen werden als "absolut spektakulr" bezeichnet. Doch: Der Schein ist trgerisch.

Drei Erzhlebenen, drei Abgrnde

Nocturnal Animals
Verleih: Universal Pictures Germany
Genre: Thriller
Regie: Tom Ford
Darsteller: Amy Adams, Jake Gyllenhaal, Michael Shannon, Isla Fisher, Ellie Bamber, Aaron Taylor-Johnson, Armie Hammer
Filmlaufzeit: 117 Minuten
Elegant verbindet Tom Ford drei Erzhl- und Zeitebenen in seinem Film: Die erste ist die Gegenwart, in der Susan ein unerflltes Leben fhrt. Es ist genauso kalt und leer wie die kargen Wnde in ihrem Haus, durch das sie geistesabwesend schreitet. Die sterile sthetik der Rume steht im deutlichen Kontrast zu der schimmernden Kunstwelt der Ausstellung. Ihr zweiter Ehemann Hutton (Arnie Hammer) betrgt sie seit langem. Die zweite Erzhlebene liegt in der Vergangenheit: Sie zeigt das Scheitern der Beziehung zu ihrem ersten Ehemann und Schriftsteller Edward Sheffield (Jake Gyllenhaal). Die dritte Ebene handelt vom Mathematikprofessor Tony Hastings, seiner Frau Laura und deren Tochter India. Der Wagen der Familie wird auf einem Highway in der Wste Texas von einem anderen Fahrzeug gerammt und von der Strae abgedrngt. Die drei Mnner in dem Fahrzeug Ray, Lou und Turk entfhren Laura und India im Auto der Familie. Diese fiktive dritte Ebene bildet die Handlung von Edwards Roman "Nocturnal Animal", den er Susan gewidmet hat. Bindeglied der drei Ebenen ist Jake Gyllenhaal, der sowohl Susans ersten Ehemann als auch Tony Hastings berzeugend spielt.

Schlaflose Nchte, qualvolle Erinnerungen

Nach 19 Jahren schickt Edward Susan ein Pckchen: Es ist sein Romanmanuskript, welches ihr gewidmet ist und den Titel "Nocturnal Animals trgt. Bereits beim Auspacken fliet Blut: Susan schneidet sich am Papier ein schlechtes Omen? Whrend die Galeristin das Buch liest, luft vor ihrem inneren Auge die Handlung ab: Die Hauptrolle besetzt sie mit ihrem Ex. Interessant ist, dass sie selbst nicht in dieser Geschichte vorkommt. Kann sie sich selber nicht mit den Charakteren identifizieren oder will sie es nicht? Der Roman gleicht einem Racheakt: Er soll Susans Lebensentscheidungen in Frage stellen. Um ihre eigene Karriere voranzutreiben, verlsst sie damals Edward. An sein schriftstellerisches Talent glaubte sie nie. Edwards erfahrene Demtigung von einst spiegelt sich in der Brutalitt wider, die der Handlung zugrunde liegt. Seiner Familie sowie jeglicher Hoffnung beraubt, versucht Tony mit der Hilfe eines Polizisten seine Familie zu retten. Um die Ermittlungen voranzutreiben, schrecken die beiden selbst vor Mord nicht zurck.

Fein konstruierte Handlung und vielschichtiges Drehbuch

Neben den nervenaufreibenden Handlungsstrngen ber verlorene Liebe, Schmerz und Vergeltung, steht in Tom Fords zweiter Regiearbeit der Aspekt des Erzhlens im Vordergrund. Um die drei Ebenen zustzlich miteinander zu verbinden, tauschen im Film wiederkehrende Elemente auf. So liegen Tony Hastings Frau und Tochter auf einem roten Sofa, auf dem kurz zuvor Susan die Beziehung zu Edward beendet hat. Die Geschehnisse des Romans zeigen auf raffinierte Weise das Seelenleben der Leserin: Schauspielerin Amy Adams verleiht der Figur maximale Tiefe. Hinter einer Maske aus dunklem Lippenstift und stark geschminkten Augen verbirgt Susan notdrftig ihre ngste. Ford gelingt es eindrucksvoll raue Realitt mit kunstvoller sthetik zu vereinen. Makellos wechselt die Kamera zwischen maroden, texanischen Holzhtten, sterilen Luxusbauten in L.A. und artifiziellen Ausstellungsrumen. Der Film ist weitaus mehr als eine Aneinanderreihung eindrucksvoll drapierter Bilder: Drehbuch und der perfekt positionierte Schnitt erzeugen Spannung zwischen den Ebenen, vermischen Realitt mit Fiktion. "Nocturnal Animals" ist ein Spiegelkabinett zwischen Kunst und Grausamkeit, indem der schne Schein nicht nur bei Susan zerbricht.



Artikel drucken