Buster Moon hat ein Problem: Das Theater des Koala-Bren luft nicht gut. Die Gste bleiben aus und die Auftritte von Bhnenstars wie dem glamoursen Schaf Nana Noodleman sind nur noch blasse Erinnerungen an eine bessere Zeit. Noch nicht bezahlte Bhnenarbeiter und Bankangestellte stehen im Minutentakt vor der Tr und wollen ihr Geld sehen. Doch der umtriebige Theaterbesitzer hat eine Idee: Er veranstaltet einen Casting Wettbewerb. Der soll gleichermaen Zuschauer und Teilnehmer anlocken.

Liebenswerte Charaktere

Davon gibt es genug. Niemand will sich das Preisgeld von 100.000 Dollar entgehen lassen. Da ist zum einen Rosita, Mutter von 25 Schweinchen und vielbeschftigte Hausfrau. Oder Gorilla Johnny: Er ist der missverstandene Sohn eines kriminiellen Ganganfhrers. Am liebsten wrde Johnny spter mit Soul-Musik sein Geld verdienen. Die kleine Maus Mike verdingt sich als Straenmusiker, hat aber groe Plne: einmal so berhmt sein wie Frank Sinatra. Und da wre noch die junge Elefantendame Meena. Sie hat nur ein Problem: ihr groes Lampenfieber.

Sing
Verleih: Universal Pictures Germany
Genre: Animation
Darsteller: Daniel Hartwich, Alexandra Maria Lara, Klaas Heufer-Umlauf, Olli Schulz, Stefanie Klo, Patrick Baehr, Maximiliane Hcke, Iris Berben
Regie: Garth Jennings
Filmlaufzeit: 108
Jeder kann sich mit irgendeiner der Figuren identifizieren. Mtter knnen sich gut in Rosita einfhlen, die ihre Kinder versorgen, den Haushalt schmeien und am besten nebenbei auch noch den besten Kuchen fr ihren Ehemann backen soll. Manch ein junger Mensch wird Meena gut verstehen. Ist es doch gar nicht so leicht den Mut dafr aufzubringen, das Richtige zu tun.

Schwache Synchronstimmen

Im Film jagt ein Charts-Hit den nchsten. Fr den Streifen ist es wahrlich ein Glcksfall, dass diese allesamt auf Englisch geschrieben sind und auch so gesungen werden. Denn die deutschen Stimmen liefern eine schwache Vorstellung. Klaas Heufer Umlauf als Maus Mike und Olli Schulz als Schaf Eddie sind dafr zwei Beispiele. Viel zu undeutlich und schwach sind ihre Stimmen fr die Figuren. Warum das Studio keine erfahrenen Synchronsprecher fr den Film genommen hat, wei es wohl nur selbst. Umso berraschender ist, dass die englische Synchronbesetzung fr die Sprechparts deutlich hochkartiger ist: Matthew Mc Conaughey, Reese Witherspoon, Seth Mac Farlane und Scarlett Johannsson sind in Sprechrollen zu hren.

Gute Unterhaltung

Wer erwartet, dass sich der Film ber Casting-Formate lustig macht, wird enttuscht. Die Versprechen des Trailers kann der Film nicht einhalten. Nach dem furiosen Erfolg der "Ich-Einfach unverbesserlich"-Filme vor sieben Jahren hat Illumination Entertainment keinen richtigen Erfolg mehr gelandet. Auch "Sing" kann daran nichts ndern, zu vorhersehbar ist die Handlung. Der Film lohnt sich trotzdem. Er ist ein nicht immer berzeugendes, dennoch kurzweiliges Stck Familienunterhaltung. Spa macht das breite Spektrum an Liedern, das zum Besten gegeben wird. Von Taylor Swift ber die Gipsy Kings bis zu Frank Sinatra: Alle sind dabei und bekommen einen neuen Auftritt in tierischem Gewand. Fr Gro und Klein ist gleichermaen etwas vorhanden und jede Altersgruppe kommt auf ihre Kosten.



Artikel drucken