Ein Gedankenexperiment: Wir sind wieder zwlf Jahre alt und wohnen noch bei unseren Eltern. Aber wir machen freiwillig die Hausaufgaben, bevor wir unsere Lieblingsserie schauen oder uns mit Freunden treffen. Wir ermahnen unsere Mutter, wenn sie so laut ist, dass wir uns nicht konzentrieren knnen. Und wir achten darauf, dass der Vater das Treppenhaus pnktlich nach Putzplan wischt und der Bruder die Schuhe an den vorgesehen Platz stellt. Verdrehte Welt? Vllig abwegig?
Wir sind die Neuen
Verleih: X-Verleih
Genre: Komdie
Regie: Ralf Westhoff
Darsteller: Gisela Schneeberger, Heiner Lauterbach, Michael Wittenborn, Claudia Eisinger, Karoline Schuch, Patrick Gldenberg
Filmlaufzeit: 92 Minuten


Verhrtete Fronten

Die Geschichte, die der Film "Wir sind die Neuen" erzhlt, ist nicht weit von diesem Szenario entfernt. Nur sind die Zwlfjhrigen bereits Anfang bis Mitte Zwanzig und studieren Rechtswissenschaften und Kunstgeschichte. Es sind auch nicht ihre Eltern, sondern halb gescheiterte Existenzen, die am Ende ihres Arbeitslebens aus Kostengrnden ihre unkonventionelle und lebhafte WG aus Studientagen wieder aufleben lassen und ber den Studenten einziehen. Die Alt-Hippies Anne, Eddi und Johannes feiern, streiten und leben, wie sie es immer getan haben. Katharina, Barbara und Thorsten klren sofort die Fronten: Sie stecken im Prfungsstress und knnen deswegen keine schweren Tten tragen oder das Handymen erklren. Sie haben keine Kapazitten. Der umgekehrte Generationenkonflikt ist perfekt. Die einen fordern und reizen, die anderen beschweren sich. Bis Eddi merkt: Hinter der Fassade, der Engstirnigkeit und den Vorschriften der jungen Leute steckt nichts als berforderung. Das Blatt wendet sich.

Das Fnkchen Wahrheit

Der Regisseur und Produzent Ralf Westhoff entwirft ein berspitztes Szenario, welches das Zwerchfell anregt und die Augen ffnet. In der bertriebenen Verbissenheit der Studenten, die Karoline Schuch, Claudia Eisinger und Patrick Gldenberg verkrpern, erkennt sich der Zuschauer dennoch wieder und bekommt auf amsante Art vor Augen gefhrt, wie er sich selbst das Leben schwer macht. Michael Wittenborn, Gisela Schneeberger und Heiner Lauterbach als Senioren bilden den ebenso drastisch charakterisierten Gegenpol. In diesem steckt gleichsam der gewisse Funken Wahrheit, der den besonderen Humor des Films ausmacht. Wir sind die Neuen bertreibt und regt genau damit zur Selbstreflektion an.

Sei nett zu dir selbst

Und die Moral von der Geschichte lautet: Aufstehen, aufeinander zugehen, voneinander lernen, miteinander umzugehen... nicht nur mit den Mitmenschen, vor allem auch mit sich selbst. Wahrscheinlich hrt jeder von uns die Stimmen beider Seiten, der Alten und der Jungen, der Vernunft und der Ideale, in stetigem Wechsel in seinem inneren Ohr. Der Film beweist, dass der glcklich ist und am besten leben kann, der sie zu vereinen wei. So wie die Generationen in "Wir sind die Neuen" voneinander lernen, ihre unterschiedlichen Lebensstile zusammenzubringen, zu mischen und das Beste aus beiden herauszuziehen. Erst dann knnen sie sich und das Leben gemeinsam feiern.



Artikel drucken