Ethan Renner (Kevin Costner), ehemaliger US-Top-Agent, ist todkrank - ihm bleiben hchstens noch ein paar Monate. Ethan beschliet, die verbleibende Zeit seiner Teenie-Tochter Zooey (Hailee Steinfeld) zu widmen, welche bis dato deutlich zu kurz kam. Entsprechend unterkhlt ist das Verhltnis der beiden zueinander und Zooey berschlgt sich nicht gerade vor Freude, als Ethan zu ihr nach Paris zieht. Als Zooeys Mutter (Connie Nielsen) Ethans Ex, fr die er noch immer Gefhle hat die Stadt fr ein paar Tage verlassen muss, springt der Ex-Agent als Babysitter ein. Als wre dieser Job nicht schon anstrengend genug, taucht pltzlich die Agentin Vivi Delay (Amber Heard) auf, welche Ethan ein Angebot macht, das er nicht ausschlagen kann: Wenn er es schafft, innerhalb der nchsten drei Tage einen gefhrlichen Top-Terroristen zu eliminieren, welcher zurzeit in Paris verweilt, bekommt Ethan ein noch nicht erprobtes Medikament, welches sein Leben deutlich verlngern knnte. Ethan willigt ein und steht nun vor der Herausforderung, beide Jobs unter einen Hut bringen zu mssen. Keine leichte Aufgabe!

Gran Torino, The Expandables, Harry Brown, 96 Hours, Last Stand, Sabotage, Ruhet in Frieden, etc. - im aktuellen Actionkino sehen die Rentner rot! Speziell der 62-jhrige Liam Neeson (96 Hours, Non-Stop, Unknown Identity) hat sich in den letzten Jahren als uerst rstiger Rentner verdient gemacht und erlebt aktuell im Actiongenre den zweiten Karriere-Frhling. Kevin Costner, der Anfang nchsten Jahres 60 wird, schickt sich nun an, der nchste Star des Renter-in-Action-Films zu werden. Dabei stehen seine Chancen gar nicht mal so schlecht, denn der von McG (Drei Engel fr Charly, Terminator Die Erlsung) inszenierte 3 Days To Kill erweist sich als ziemlich gelungene Action-Komdie.


3 Days To Kill
Verleih: Universum Film GmbH
Genre: Action
Darsteller: Kevin Costner, Amber Heard, Hailee Steinfeld, Connie Nielsen, Tmas Lemarquis
Filmlaufzeit: 112 Minuten


Wohl dosierter Humor und knackige Actionszenen

Auf der Haben-Seite kann 3 Days To Kill folgendes verbuchen: gute Darsteller, ein stimmiges, mit netten, teils unerwarteten Einfllen gespicktes Drehbuch (von Luc Besson!), mitreiende Filmmusik, skurrile Nebenfiguren, schne Paris-Aufnahmen, wohl dosierter Humor und knackige Actionszenen. Vor allem lebt der Film vom stndigen, flieenden Wechsel zwischen Comedy-, Drama- und Actionszenen und es macht durchaus Spa, einem gut aufgelegten Kevin Costner bei der Bewltigung seiner ungleichen Aufgaben zuzusehen. Zustzliche Spannung wird durch Ethan Brenners Handycap generiert: krankheitsbedingt plagen ihn gelegentlich geistige und krperliche Aussetzer. Zudem verursacht das Medikament, welches Ethan verabreicht wird, Wahrnehmungsstrungen, sobald sein Puls zu sehr ansteigt - mit solchen Problemen mussten sich Actionstars frher nicht rumschlagen. Kevin Costner schlgt sich jedoch tapfer und beweist ein weiteres Mal, dass man (zumindest im Film) auch mit 50+ noch nicht zu alt fr Action ist - Liam Neesons Action-Renter-Thron beginnt zu wackeln.

Fazit:

3 Days To Kill kann man bedenkenlos empfehlen wer Spa an anderen Renter-in-Action-Filmen hatte (und Kevin Costner seinen peinlichen Thunfisch-Werbespot verzeihen kann), drfte auch hieran Gefallen finden. Der Film ist hierzulande auf DVD und BD erschienen, als Bonusmaterial werden Interviews mit Cast und Crew, diverse Trailer und B-Rolls geboten.

Artikel drucken