Eine erwachsene Frau trgt bunte Strumpfhosen zu Rcken in Leopardenmuster und spielt ein 16-jhriges Mdchen, das auf Partys geht, mit seinen Freundinnen heimlich ins Schwimmbad einbricht und seine erste groe Liebe erlebt. Nomie Lvovsky bekommt das hin, und das, ohne dabei lcherlich zu wirken. Die 49-jhrige ist so etwas wie eine Allesknnerin des franzsischen Kinos: Sie ist Schauspielerin, Regisseurin und Drehbuchautorin und auch fr ihren Film Camille verliebt nochmal! zeichnet sie in allen drei Bereichen verantwortlich.

Ihre Geschichte einer erfolglosen Schauspielerin, die trinkt und an ihrer Einsamkeit leidet, ist gleichermaen melancholisch wie leichtherzig, der Film zugleich Komdie und Drama. Camille hat sich vor Kurzem von ric, ihrer ersten groen Liebe, getrennt. Benebelt vom Alkohol, bricht sie in der Silvesternacht mitten auf der Tanzflche zusammen. Als sie wieder erwacht, ist sie pltzlich wieder im Jahr 1985 und 16 Jahre alt. An ihr Bett im Krankenhaus kommen ihre geliebten, eigentlich verstorbenen Eltern und nehmen sie mit zu sich nach Hause. Das darf man ruhig metaphorisch verstehen: Hier sehnt sich eine erwachsene Frau zurck in ihre Kindheit, als noch alles gut und so mancher Fehler nicht begangen war. Doch die Geschichte wiederholt sich: In der Schule lernt Camille aufs Neue ric kennen, und auch wenn sie sich zunchst wehrt, lsst er nicht so schnell von ihr ab.

Nomie Lvovsky verzichtet fr ihr Spiel gnzlich auf verjngendes Makeup oder gar einen Schauspielerwechsel und ist gleichzeitig die junge und die erwachsene Camille. Die Frau, die in ihre Vergangenheit zurckgeworfen wird, wird dadurch zu einer nuancierten Figur, die zugleich ihre Jugend noch einmal erlebt und die Sorgen der Erwachsenen mit sich trgt. Gleichzeitig ist Lvovsky in ihrer Rolle so gut, dass man bisweilen schlichtweg vergisst, dass sie eigentlich nicht 16 ist. Ihre liebevolle und todkranke Mutter, die der erwachsenen Camille so fehlt, wiederum ist mit Yolande Moreau ebenfalls perfekt besetzt. Moreau kennt man in Deutschland vor allem deshalb, weil sie in der Fabelhaften Welt der Amlie geflschte Liebesbriefe bekam und sich ein einsamer Pantomime in Paris, je t'aime in sie verliebte; in Camille verliebt nochmal! wnscht sich ihre alkoholkranke, vom Weg abgekommene Tochter zu ihr zurck.

Ohne alberne Ich-bin-wieder-jung-Komik erzhlt Camille verliebt nochmal! sehr humorvoll und zugleich sehr nachdenklich nicht davon, wie es ist,
Camille - verliebt nochmal! (Frankreich 2012)
Verleih: Lighthouse Home Entertainment
Genre: Komdie
Laufzeit: ca. 116 Minuten
Regie: Nomie Lvovsky
Darsteller: Nomie Lvovsky, Samir Guesmi, Judith Chemla, India Hair, Julia Faure, Yolande Moreau, Michel Vuillermoz, Denis Podalydes
seine Vergangenheit zu ndern; sondern von dem, was die Vergangenheit an Gutem mit sich brachte. Der einzige Wermutstropfen ist dabei wohl, dass der Text des Films in der deutschen Fassung gegenber dem franzsischen Original Einbuen macht. Nicht nur der Titel ist im Franzsischen gelungener; da heit der Film Camille redouble, auf Englisch Camille Rewinds. Der Rest bleibt jedoch zum Glck auch in der deutschen Version erhalten, und das ist neben den grandiosen Schauspielern und Bildern im brigen einer der schnsten und poetischsten Vorspanne, die ein Film jemals hatte.




Hier geht's zur offiziellen Homepage des Films.

Artikel drucken