In einem verrauchten, dmmrigen Pub sitzen Menschen an runden Tischen und lauschen ergriffen der Live-Musik. Ein junger Mann auf einem Stuhl entlockt seiner Gitarre zart-melancholische Akkorde, whrend er mit gefhlvoller Stimme Dave van Ronks Hang Me, Oh Hang Me singt. Sein Publikum ist gerhrt, nimmt blo die Musik wahr. Llewyn Davis singt davon, wie es ist, die Nase voll zu haben vom Leben. Und auch in seinem eigenen Leben verluft nichts so, wie er es sich vorstellt. Er hat keine Wohnung und nicht einmal einen Wintermantel. Diejenigen unter seinen Freunden, die er nicht verachtet, verachten ihn, sein Sozialleben ist eine Katastrophe. Mit der Musik luft es auch nicht wirklich. Zwar bringt er eine erfolgreichere Platte heraus, doch das liegt schon lange zurck. Danach kommt es nur zu Gelegenheitsauftritten. Als ein Produzent ihm schlielich einen Plattenvertrag anbietet, lehnt er ab, weil er nicht in einer Gruppe spielen will, sondern allein.
Inside Llewyn Davis (USA 2013)
Verleih: Studiocanal
Regie: Ethan Coen, Joel Coen
Darsteller: Oscar Isaac, Carey Mulligan, Justin Timberlake, John Goodman
Sprachen: Deutsch, Englisch
Untertitel: Deutsch
DVD-Verffentlichung: 10.04.2014

Dabei ist sich der Zuschauer nie ganz sicher, ob er fr Llewyn Sympathie empfinden soll oder nicht. Denn abgesehen von seinem groen Unglck ist er auch eine menschliche Katastrophe. Llewyn nutzt seine Mitmenschen aus und ist unverantwortlich wie ein Kind. Inside Llewyn Davis lsst sich vor allem als die hilflose Melancholie beschreiben, welche sich breit macht, wenn man sein ganzes Leben lang ein Mann zwischen den Sthlen ist.

Der Film in Llewyns Kopf

Llewyn Davis' Innenleben zeichnet sich vor allem durch groe Orientierungslosigkeit aus. Er ist sich nicht im Klaren ber sich selbst und seine Situation, hat nur das diffuse Gefhl, alles sei aus dem Ruder gelaufen und niemand nehme ihn ernst. Genau diese Orientierungslosigkeit spiegelt jedoch auch der Film selbst wieder. Es drngt sich dem Zuschauer die Frage auf, wo dieser eigentlich hinwill. Der Film besteht aus voneinander losgelsten Episoden, die einzige Konstante ist die Suche nach einer verschollenen Katze. Davis scheint die gesamte Zeit ber auf der Stelle zu treten und eben das tut auch die Handlung. Aber was auf den ersten Blick wie die groe Schwche des Films erscheint, ist in Wahrheit das genaue Gegenteil. Es knnte wohl keine bessere Erzhlweise fr das Leben dieses Protagonisten geben. Die Orientierungslosigkeit und Erstarrtheit von Llewyns Leben spiegeln sich in der Episodenhaftigkeit und Zusammenhanglosigkeit der Handlung hervorragend wieder. Inside Llewyn Davis kommt vielleicht nicht aus dem Kopf seines Protagonisten heraus, aber er ist ohne Zweifel genau so, wie dieser selbst sein Leben sieht.

Ein stimmiger Film muss nicht zwingend geniebar sein

Die grte Strke des Films macht ihn gleichzeitig schwer geniebar: Hauptverantwortlich ist das konsequent durchgezogene Konzept der Orientierungslosigkeit. Die mangelnde Entwicklung der Handlung und die Abwesenheit eines Roten Fadens machen es schwer, dem Film zu folgen. Der schwarze Humor der Coens lockert den Streifen jedoch angemessen auf, ohne die Atmosphre zu zerstren. Darber hinaus gelingt den Schauspielern eine durchweg authentische Darstellung. Vor allem Oscar Isaac wei als Llewyn Davis zu berzeugen. Lediglich Justin Timberlake wirkt etwas deplatziert man mag dem modernen Popstar kaum den Folksnger der Sechziger Jahre abkaufen.

Der Film besticht somit einerseits durch seine knstlerische Qualitt und die Leistung der Schauspieler, andererseits ist der Unterhaltungswert jedoch nicht so hoch, wie man es bei einem Film des Coen-Duos erwarten wrde. Letzteres liegt wohl auch an dem seit Burn after reading stetig ernster und ruhiger werdenden Charakter ihrer Filme. Aus dem gleichen Stoff htten die Coens vor Jahren noch eine Komdie gemacht. Jetzt dagegen, machen die Coens daraus ein Drama, an dem am traurigsten ist, dass es keine Katastrophe gibt.

Wer Amerikanische Folklore mag oder Fan der Coen-Brder ist, sollte sich den Film ansehen.
Und natrlich auch, wer sich Timberlake nicht als Folkmusiker vorstellen kann.


Mehr Informationen gibt es auf der Homepage des Films und auf Facebook.


Artikel drucken