Im alten China lebte einst der Mnch Dharma, der einen neuen Kung Fu-Stil entwickelte. Nach seinem Tod entstand die Legende, dass derjenige, der im Besitz von Dharmas Leiche ist, die Welt der Krieger beherrschen wrde, weshalb verschiedene Clans auf der Suche nach Dharmas berresten sind. Zeng Jing, eine Kmpferin aus den Reihen des Schwarze Steine-Clans, ist des Kmpfens berdrssig und bringt Dhramas Leichnam in ihren Besitz um diesen zu beerdigen und mit diesem symbolischen Akt das Schwert ein fr allemal an den Nagel zu hngen. Schlielich lsst sie sich sogar ihr Gesicht umoperieren um ein neues, brgerliches, Leben zu beginnen. Ein Ehemann, der Kurier Jiang A-sheng, ist ebenfalls bald gefunden, doch als Zeng Jings alte Kumpanen, die Schwarzen Steine noch immer auf der Suche nach der Leiche Dharmas wieder auftauchen, muss die Kmpferin ihr Schwert doch nochmal auspacken.

Regielegende John Woo ist, nachdem seine US-Werke im Groen und Ganzen eher enttuschten, wieder in seine Heimat zurckgekehrt und beschert der Filmwelt nach seinem epischen Red Cliff nun die nchste klassisch anmutende Hongkong-Produktion wenn auch nur als Co-Regisseur und ausfhrender Produzent. Diese hrt auf den Titel Dark Stone Reign of Assassins und ist ein Vertreter des Wuxia-Genres ein Schwertkampffilm, der im antiken China spielt. Ein Genre, mit dem man sich als westlicher Zuschauer manchmal etwas schwer tun kann, denn oft sind die Wuxia-Geschichten und ihre Charaktere tief in der chinesischen Folklore verankert und wer sich mit dieser nicht auskennt, versteht oft nur noch Bahnhof (man siehe z.B. Die Sieben Schwerter von Woos altem Kollegen Tsui Hark). Das ist bei Dark Stone Reign of Assassins zum Glck nicht der Fall und es fllt nicht allzu schwer, die bersicht zu behalten.

Dark Stone - Reign Of Assassins (Jinayu, Hongkong/China 2010)
Verleih: Universal
Genre: Wuxia
Filmlaufzeit: 103 Min.
Regie: Chao-Bin Su, John Woo
Darsteller: Michelle Yeoh, Jung Woo-sung, Kelly Lin, Shawn Yue
DVD/BD-V: bereits erschienen
So kann man sich ganz entspannt auf die recht simple Geschichte und die sehr schnen Schwertkampfduelle konzentrieren. Diese sind, trotz einem deutlichen Hang zum, der Schwerkraft trotzendem, Herumgetanze la Tiger & Dragon, klar die Hhepunkte des ansonsten ebenfalls sehr ansprechend inszenierten Films, der durch ausgefeilte Choreographien, tolle Kamera-Einstellungen und erstklassige Darsteller wie Michelle Yeoh (Tai Chi, Tiger & Dragon, Der Morgen stirbt nie) und Jung Woo-sung (Musa The Warrior, The Restless) besticht. Ein weiterer Pluspunkt und da hat sich John Woo gegenber dem eigentlichen Regisseur Chao-Bin Su offensichtlich zurckgenommen ist der Verzicht auf ausufernden Kitsch, fr den das Genre (und der Co-Regisseur) berchtigt ist. Die Liebesgeschichte zwischen Zeng Jing und Jiang A-sheng wird ohne bertriebene Melodramatik und groes Trnenvergieen erzhlt und hlt am Ende sogar eine nicht unbedingt zu erwartende berraschung bereit. Ohne an dieser Stelle spoilern zu wollen jener Plot Twist erinnert dann doch wieder sehr auffallend an John Woos US-Produktionen Face Off und Mission: Impossible II...

Auf der einen Seite klassischer Wuxia, andererseits auch fr ein nicht-chinesisches Publikum verstndlich und somit sehenswert, kann man Dark Stone Reign of Assassins jedem Fan des fernstlichen Kinos wrmstens empfehlen. Die DVD/BD enthlt auer dem Trailer leider kein Bonusmaterial, dafr aber den fr Puristen so wichtigen O-Ton in Mandarin. Bild- und Tonqualitt sind hervorragend.

Artikel drucken