Karl Freunds The Mummy (USA, 1932) ist ein Klassiker des Horrorfilms. Stephen Sommers Remake aus dem Jahr 1999 war einer von diversen Versuchen, dem klassischen Stoff neues Leben einzuhauchen Dass die Geschichte um den untoten Hohepriester Im-Ho-Tep unter der Regie von Sommers zum seelenlosen Popcorn-Kinospektakel verkam, tat dem kommerziellen Erfolg des Films (natrlich) keinen Abbruch. So folgten darauf nicht blo zwei Sequels, auch der von Dwayne The Rock Johnson verkrperte Scorpion King (USA, 2002), der im zweiten The Mummy-Teil erstmals aufgetreten war, bekam sein eigenes Spin-Off spendiert. Diesem sollten wiederum Fortsetzungen folgen.

Nachdem der als Prequel konzipierte zweite Teil (Scorpion King Aufstieg eines Kriegers) die Jugend des Scorpion Kings beleuchtete, widmet sich Teil 3, The Scorpion King 3 Kampf um den Thron, einer spteren Phase im Leben des Helden: Der ehemalige Scorpion King Mathayus (Victor Webster) hat sein Knigreich verloren und fristet nun ein Leben als Sldner. Von Knig Horus (Ron Perlman) erhlt er den Auftrag, dessen Bndnispartner Ramusan (Temuera Morrison) bei der bevorstehenden Schlacht gegen das Heer des machthungrigen Knigsbruders Talus (Billy Zane) zu untersttzen. Dieser mchte mit Hilfe eines magischen Amuletts, das sich im Besitz von Ramusans Tochter befindet, die sagenumwobene Geisterarmee zum Leben erwecken und mit deren Untersttzung seinen Bruder vom Thron strzen.

The Scorpion King 3 Kampf um den Thron unterscheidet sich recht deutlich von seinen Vorgngern. Das liegt zum einen an der Verlegung des Handlungsortes vom antiken Morgenland in fernstliche Gefilde (gedreht wurde im thailndischen Dschungel), zum anderen am fast vlligen Verzicht auf die fr die Serie typischen Fantasy-Elemente (abgesehen von besagter Geisterarmee). The Scorpion King 3 Kampf um den Thron ist im Gegensatz zu den vorherigen Teilen, die mit allerlei CGI-Kreaturen aufwarteten, ein fast schon klassischer Abenteuerfilm. Statt aus Pixeln sind die Gegner des Scorpion Kings diesmal ausschlielich aus Fleisch und Blut. Und statt schwarzer Magie beherrschen sie asiatische Kampfknste und tragen Ninja-Kampfanzge - Fans der bisherigen Teile knnten leicht irritiert sein.
The Scorpion King 3 Kampf um den Thron (The Scorpion King 3 Battle For Redemption), Thailand 2012
Verleih: Universal
Genre: Abenteuer/Fantasy
Laufzeit: 101 min
Regie: Roel Rein
Darsteller: Victor Webster, Billy Zane, Ron Perlman, Dave Bautista, Temuera Morrison
DVD-Verffentlichung: bereits erschienen

Trotzdem (oder deswegen?) wei der Film einigermaen zu gefallen Auch wenn er die Leinwandprsenz eines Dwayne Johnson vermissen lsst, liefert Victor Webster in der Rolle des Scorpion Kings eine ordentliche Leistung ab und wei auch in den Kampfszenen zu berzeugen. Ihm zur Seite stehen diverse bekannte Darsteller wie Ron Perlman (Hellboy), Billy Zane (Ritter der Dmonen), Temuera Morrison (Die letzte Kriegerin) oder Ex-Wrestler Dave Bautista (House Of The Rising Sun), deren Beteiligung an diesem Film speziell beim Genrefilm-Publikum zumindest fr etwas Freude sorgen drfte. Darberhinaus sind die Kampfszenen gut choreographiert, ein paar Gags durchaus brauchbar und einige Landschaftsaufnahmen echt hbsch. Abgesehen von ein paar billigen Computer-Animationen (wie die Wste zu Beginn des Films) gibt es nichts sonderlich zu beanstanden: Fastfood-Video-Unterhaltung der annehmbareren Sorte.

Die DVD/BD enthlt neben diversen Trailern unverffentlichte und erweiterte Szenen, das Making-Of Schwerter & Skorpione, Ausschnitte aus dem Kampftraining der Darsteller sowie einen Filmkommentar mit Regisseur Roel Rein (Deathly Weapon, The Marine 2).

Artikel drucken