campus-web Bewertung: 3,5/5
   
 

   
 

   
Griechische Mythologie - ein unerschpflicher Ideenfundus frs Kino. Gerade schlgt Halbgott Perseus sich gerade im Kampf der Titanen durch die Kinos und hat abenteuerliche Prfungen zu bestehen. Der listige "Odysseus" gehrt zu den bekannstesten Figuren der griechischen Sagenwelt, Homers "Odyssee" ist aus der Weltliteratur nicht wegzudenken. Die Legende vom "Trojanischen Pferd" ist unsterblich, ebenso wie die Erzhlungen ber Odysseus bermut und die Strafe der Gtter, die ihn eine Ewigkeit durch die Weltmeere irren lie. 1954 schlpfte Kirk Douglas in das knappe Kostmchen des unfreiwilligen Seemanns und verlieh dem Sagenhelden Charisma und Tiefgang.

Whrend die schne Penelope (Silvana Mangano) immer noch auf die Rckkehr Odysseus wartet und sich nur noch schwer der lauernden Freier erwehren kann, kmpft Odysseus auf den Meeren der Welt gegen Sirenen, Zyklopen und gegen das Vergessen - immer getrieben von der Sehnsucht nach Ithaka. Doch erst muss er in den Hades hinabsteigen, bevor er zu seiner Frau und dem mittlerweile erwachsenen Sohn Telemach zurckkehren kann.

In den 50er und 60er Jahren entstanden bunte Abenteuerfilme am Flieband. Es entstanden ganze Filmstdte wie Cinecitt in Italien. Die Fahrten des Odysseus wurde in den DiLaurentiis-Studios gedreht, seinerzeit mit einem Budget von 10 Mio $ der teuerste Farbfilm. Farbe im Film hatte sich gerade erst etabliert - es konnte gar nicht bunt genug werden. Spezialeffekte und aufwndige Masken steckten damals noch in den Kinderschuhen und gerade das macht den Charme alter Abenteuerschinken aus.
Die Fahrten des Odysseus
(Ulisse), Italien 1954
Verleih: Alive
Genre: Abenteuerfilm
Filmlaufzeit:
98 min (DVD 1, kurze Fassung)
109 min (DVD 2, ungekrzte Fassung)
Regie: Mario Camerini
Darsteller: Kirk Douglas, Silvana Mangano,
Anthony Quinn, Rossana Podest
DVD-Start: 05.03.2010


Strahlende Helden in sehr knappen Sumo-Ringer-Hschen, die am liebsten mit bloen Fusten um schne Frauen kmpfen - in den 50ern waren die Rollen noch klar verteilt. Die unheimlichen Fabelwesen wirken mit liebevoll von Hand gestalteten Masken fast schon sympathisch und kaum noch furchteinflend, doch man zittert immer wieder mit Odysseus und seinen Weggefhrten, die so viele Gefahren zu bestehen haben. Der Soundtrack ist aufdringlich und theatralisch - wie damals eben blich und auch die Synchronisation lt an heutigen Mastben gemessen zu wnschen brig, doch Odysseus ist unterhaltsames Kino aus Gromutters Zeiten.

Erstmals ist der Film in einer ungekrzten Fassung erschienen. In mhevoller Kleinarbeit wurden Bilder und Szenen eingefgt. Bei der Langfassung sollte man vorzugsweise auf die italiensiche Originalversion zurckgreifen. Die neuen Szenen sind nicht nachsynchronisiert worden. Der stndige Sprachwechsel wirkt schnell anstrengend und strt den Filmgenuss doch sehr. Aber wahre Cineasten schwren ja ohnehin auf die Originalfassung.

Die 2er DVD-Box bietet neben der ungekrzten Version auch die Urfassung des Films mit einer Laufzeit von ca.98 min und als Bonus die Dokumentation "Die phantastische Reise des Odysseus" sowie eine alternatives Ende. Fr Freunde klassischer Abenteuerfilme ein wahres Vergngen mit groartigen Charakterschauspielern in farbenprchtigen Kulissen und Kostmen - das Kino der 50er ist immer noch lebendig.

Artikel drucken