campus-web Bewertung: 5/5
   
 

   
 

   
Ben (David Kross: Der Vorleser, Knallhart) hat das Abi in der Tasche und will das pulsierende Leben spren, ein Abenteuer erleben. Mit seinem besten Kumpel Ed (Stefan Konarske: NVA, Knallhart) reist er als Backpacker durch Asien. Die groe Freiheit, Party, Alkohol und Drogen. Als sie in Kambodschas Hauptstadt Phnom Penh ankommen, erscheint alles ganz besonders laut, bunt und schillernd. Doch da inmitten tanzender, schwitzender Krper steht SIE pltzlich neben Ben. Legt ihren Kopf wortlos auf seine Schulter. Eine Insel umhllt von Technosound. Ihr Name ist Sreikeo (Apinya Sakuljaroensuk). Und als sie am nchsten Morgen berlegt, ob sie von Ben Geld verlangen soll, gibt er es ihr ohne Zgern. So ist das halt in Phnom Penh. Doch Ben und Sreikeo verlieben sich. Zurck in Deutschland dann der Schock: Sreikeo ist HIV-positiv Ben ist gesund. Jetzt muss er sich entscheiden. Kann es fr sie eine gemeinsame Zukunft geben?

Same same but different erzhlt die wahre Geschichte von Benjamin Prfer. Sein Buch "Wohin du auch gehst" erschien 2007 (Scherz Verlag) und Prfer war wochenlang Gast bei Kerner, Beckmann & Co.. Der Autor ist mittlerweile Redakteur und lebt mit seiner Frau Sreikeo und ihrem gemeinsamen Sohn in Deutschland und Kambodscha.

Regisseur Detlef Buck (Knallhart, Mnnerpension) bannt die Geschichte von Ben und Sreikeo mitreiend auf die Leinwand. ber seinen Film sagt er: "Nie zuvor wurde mir so klar bewusst, dass die Bedeutung der Liebe zwischen den Menschen mit der Verantwortung wchst. Nie zuvor wurde mir so deutlich, dass Liebe Arbeit ist." Als er auf Benjamin Prfers Roman aufmerksam wurde, war ihm sofort klar, dass er einen Film ber diese wahre und so komplizierte Liebe in einer Welt voller Sex machen msse. Bildgewaltig und symbolstark inszeniert Buck sein Werk und macht den Kinozuschauer schier atemlos. Buck drehte an den Originalschaupltzen und ermglicht auf diese Weise einen tiefen Blick auf die unschne Schattenseite dieser exotischen Traumwelt. Armut und HIV. Alex, ein Backpacker, sagt im Film: "Die UN-Soldaten haben das Virus hierher gebracht." Wahrscheinlicher ist aber, dass das Virus durch thailndische Sextouristen und kambodschanische Prostituierte eingeschleppt wurde. Trotz vermehrter Aids-Aufklrung ist die Gefahr, mit dem tdlichen Virus infiziert zu werden, in den Slums besonders hoch Orte, an denen sich eine Familie nicht selten eine Zahnbrste teilen muss.
Same same but different
Deutschland 2009

Verleih: Delphi
Genre: Drama
Filmlaufzeit: 106 min
Regie: Detlef Buck
Darsteller: Apinya Sakuljaroensuk, David Kross,
Stefan Konarske, Wanda Badwal
Kinostart: 22.01.2010


Der wummernde Sound von Get well soon-Musiker Konstantin Gropper kreiert hierbei eine surreale Welt und unterstreicht die Absurditt Phnom Penhs Naturschnheit und zarte Liebe trifft Sex auf Leben oder Tod. Wie ein Elefant im Minenfeld tastet sich Ben in diesen unbekannten, fremden Lebensraum.

David Kross ist wieder einmal wunderbar. Man kann einfach nicht mehr sagen. Aus dem wird was ganz Groes, das ist mittlerweile wohl klar. An seiner Seite spielt die bezaubernde Apinya Sakuljaroensuk bislang in Europa noch vllig unbekannt. Buck uert sich im Blog zum Film geradezu begeistert ber seine junge Hauptdarstellerin. Absolut zu Recht. Beide Darsteller harmonieren miteinander und man kann in jeder Minute fhlen, was die Charaktere durchleben. So wird sowohl der Kulturclash im Zusammentreffen mit Sreikeos Familie authentisch dargestellt als auch Bens Zerrissenheit zurck in Deutschland. Der naive Idealismus, mit dem der junge Praktikant seiner kranken Freundin Geld nach Kambodscha schickt, lsst einen manchmal nur den Kopf schtteln. Zu oft hat man derlei Geschichten gehrt, die rein gar nichts mit Liebe zutun hatten. Aber hier ist etwas anders. Vielleicht ist es die pure Selbstverstndlichkeit, mit der Sreikeo Bens Zuneigung einfordert, vielleicht ist es auch die Gewissheit, dass "in echt" doch auch alles gut gegangen ist.
Aber man wrde diese Geschichte vielleicht gar nicht glauben, wenn sie sich nicht genauso wirklich zugetragen htte. So oder so ist Same same but different eine wundervolle, traurige und hoffnungsvolle Liebesgeschichte. Eine Liebe wie andere auch aber anders.



Offizielle Homepage

Artikel drucken