Rumnien im Jahr 1953: der Kommunismus hat das Land fest im Griff. Das ganze Land? Nein, in einer kleinen, lndlichen Region werden die Genossen um den Brgermeister eher belchelt als tatkrftig untersttzt.

Genau hier leben Mara (Meda Adreea Victor) und Iancu (Alexandru Potocean), ein auf Wolke Sieben schwebendes Liebespaar. Ihr Alltag wird von wichtigeren Themen bestimmt als den kommunistischen Ideologien: die Arbeit, das Zusammenleben und vor allem eben: der Liebe. Die strengen Vter des jungen Paares drngen auf eine schnelle Hochzeit. Iancu versucht dies vehement zu umgehen. Fr eine Hochzeit sei einfach nicht die richtige Zeit. Als es beim traditionellen Stammtisch zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen den Familienoberhuptern kommt, lenkt Iancu schlielich ein. Die Vter fallen sich freudig in die Arme und die Vorbereitungen knnen beginnen.

Whrend das Dorf eifrig die bevorstehende Hochzeit plant, organisiert der Brgermeister fr die Bewohner eine Kinovorfhrung. Da es sich dabei um einen kommunistischen Propagandafilm handelt, ist das Interesse entsprechend gering und man ist froh, dass just im Moment der Vorfhrung ein Zirkus im Dorf Halt macht. Der Film endet abrupt.

Schlielich ist er da: Der Tag der Hochzeit! Doch als die Zeremonie beginnt, taucht der Brgermeister mit einem Hauptmann der russischen Armee und einem Dolmetscher auf. Es gibt schlechte Neuigkeiten: Stalin ist tot! Um dem Staatschef die ntige Ehre zu erweisen, sind in der nchsten Woche smtliche Feierlichkeiten untersagt. Ergo: keine Hochzeit! Dass die extra geschlachteten Tiere innerhalb dieser Woche verderben werden, tue nichts zur Sache.
Stille Hochzeit- Zum Teufel mit Stalin (Nunta muta), Rumnien 2009
Verleih: TIBERIUS FILM GMBH & CO. KG
Genre: Drama
Laufzeit: 87 Min.
Regie: Horatiu Malaele
Darsteller: Meda Adreea Victor, Alexandru Potocean
Kinostart: 26.11.2009


Die Feier soll also verschoben werden, was den Dorfbewohnern ganz und gar nicht zusagt. So wird das Fest kurzerhand in die Dorfscheune verlegt. Was der Kommunist nicht wei, macht ihn schlielich nicht hei! Kaum ist die Sonne untergegangen, kann es los gehen. Doch Vorsicht ist geboten- damit niemand etwas mitbekommt, darf kein Laut die Scheune verlassen!

So tut die Kapelle nur so, als wrde sie spielen. Der Toast auf das glckliche Paar wird per Gestik bermittelt. Man isst mit den Fingern, da das Klacken des Bestecks auf den Tellern definitiv zu laut wre. Und muss doch mal etwas vom einen Ende des Tisches zum anderen bermittelt werden, benutzt man die "Stille Post". Als ein Gewitter ausbricht, gibt es kein Halten mehr: die Feier schlgt um in ein wildes und berschwngliches Freudenfest. Mit fatalen Folgen

Horatiu Malaele ist in Rumnien einer der ganz groen Namen im Kulturbereich. Ob als Schauspieler, Theaterregisseur oder Karikaturist- was dieser Mann anpackt, wird Gold. Nun hat er sich mit Stille Hochzeit- Zum Teufel mit Stalin auch als Filmregisseur versucht. Die ersten Reaktionen nach der Premiere auf dem Filmfest Mnchen 2009 waren durchweg positiv.

Als Grundlage diente ihm eine wahre Begebenheit, die sich in den 1950er Jahren in einem kleinen rumnischen Dorf abspielte. Mit viel schwarzem Humor schuf er aus dieser Geschichte ein Abbild der unglaublichen Lebensfreude des rumnischen Volkes, die trotz der kommunistischen Unterdrckung ihre eigene Identitt nicht verga. Wer also einen kurios-schrgen Einblick in das rumnisches Volkstum bekommen will: Ab ins Kino!

Trailer, Filmausschnitte und vieles mehr gibts auf der Homepage


Bombastischer und betubender Bilderreigen



Artikel drucken