Als htten wir in den letzen Jahren nicht schon genug unter dem Aufschwung der Musicals gelitten, wird es Anfang des nchsten Jahres wieder besonders schlimm. Denn dann startet Rock! it in den deutschen Kinos. Diesmal ist es eine deutsche Produktion, die an den Erfolgen der Vorgnger Filme High School Musical 1-3, Camp Rock und Hannah Montana anknpfen will.

Fr uns hat es den Anschein, als passiere in all diesen Filmen dasselbe. Jemand hat Talent, ist unsicher, jemand anders missgnnt ihm den Erfolg, man stolpert und strauchelt, aber letztendlich entscheidet man sich fr genau das Richtige, schaltet jegliche Konkurrenz aus und verliebt sich dabei oft noch. Allerdings scheint es einen Groteil der Bevlkerung immer wieder aufs Neue begeistern zu knnen, wenn unrealistisch hbsche und durchgestylte Teenies auf der Leinwand tanzen und singen. Die Spielwarenindustrie kann erst recht nicht genug davon kriegen und freut sich sicherlich schon darauf, bald Fanartikel mit den Stars von Rock it! kreieren zu drfen. Vorausgesetzt eine deutsche Produktion kann dem amerikanischen Vorbildern das Wasser reichen.

Angefangen hat der Teenie-Musical-Terror im Jahr 2006, als der erste Teil von High School Musical ins Fernsehen kam. Fortan hatte man beim Zappen immer das Gefhl, als liefe auf SuperRTL kein anderer Film mehr. Das wirklich verwunderliche ist aber, dass sich sonst "ganz normal" scheinende Leute offensichtlich mit dem Musical Fieber angesteckt haben. Gab es frher noch Sportfilme aus Amerika, in der die Mannschaft um den Sieg kmpft und letztendlich durch Zusammenhalt und Teamgeist gewinnt, gibt es hnliches jetzt mit Musik und das auch noch im Kino. Wieso erwachsene Leute sich diese Filme angucken, kann unsereins kaum verstehen. Nicht, dass es nicht auch mal lustig sei Kinderfilme zu gucken, aber dieses stndige Hin und Her, die massentauglichen langweiligen Songs und die sich immer wiederholende Geschichte kann doch nicht ernsthaft erwachsene Menschen begeistern.

Der sichere Erfolgsgarant ist allerdings wahrscheinlich ein ser Junge wie Zac Efron. Seltsamerweise gibt es eine Menge Frauen, die total auf den 22jhrigen in der sen Milchbubirolle abfahren. Mit Daniel Axt als mnnliche Hauptrolle im deutschen Rock it! ist zumindest der Schmachtfaktor sichergestellt, denn erstaunlicherweise hnelt der 17jhrige Daniel dem amerikanischen Vorbild Zac sehr. Auch die weibliche Hauptrolle, gespielt von Emilia Schle, hat verblffende hnlichkeit mit der High School Musical- Hauptdarstellerin Vanessa Hudgens. Na, wenn das mal kein Zufall ist.

Entgehen kann man den Teenie-Musical-Wahn kaum, vielleicht sollten wir uns ihm einfach ganz mutig stellen. Also, Augen zu und durch, bis Anfang 2010 haben wir ja noch ein wenig Schonfrist. Denn erst dann kommt Rock it! in die Kinos und vielleicht ist er ja eine erfrischende berraschung und bertrifft die zugegebenermaen geringen Erwartungen. Nebenbei sei noch bemerkt: Das Drehbuch fr den viertel High School Musical Teil wird auch schon geschrieben. Wenn das nicht wahre Freudenstrme bei uns auslst.

Artikel drucken