In Begleitung natrlich seine "First Lady" Alexandra Kamp, Simon Gosejohann als "Grevenbroicher Tagesblatt" - Praktikant "Ulle Polle" und Norbert Heisterkamp als Wirt "Gnni". Wie eine echte Wahlkampf Tour inszeniert Deutschlands vielseitigster Komiker Hape Kerkeling seine Rolle des stellvertretenden Grevenbroicher Tageblatt Chefredakteur Horst Schlmmer die Filmpremiere von "Isch kandidiere" in den verschiedensten Stdten. So echt, dass ihn laut einer aktuellen Umfrage tatschliche 18% der deutschen Bundesbrger in den Bundestag whlen wrden.

Horst Schlmmers Wahlprogramm lautet unter anderem: "Es muss mehr sein von weniger! Wat die anderen nich knnen, dat kann ich auch!" und : "Sonnenbank fr alle gratis. Dafr ist der Staat da", "Schnheitsoperationen fr alle auf Kasse. Gucken Sie mich an". Der Vollblut Journalist, der immer "knallhart nachfragt" ist auerdem fr "die Einfhrung des Bundeshasen als Wappentier. Er steht fr Frhling und Neubeginn. Wir mssen den Bundestag bermalen und aus den Adlerflgen werden Schlappohren. Wir sind flexibel! Sie sagen, wat Se woll`n und dann kriegen Se dat. HSP Hasenpower! Da weisse Bescheid!".

In nur wenigen Monaten und unter absoluter Geheimhaltung drehten Hape Kerkeling und Regisseur Angelo Colagrossi , der bereits andere Filme mit Kerkeling inszenierte, nach eigener Idee "Isch kandidiere". Der Film startete daher am 20.August in den Kinos, kurz vor den Bundestagswahlen. Da viele der Filmszenen improvisiert wurden, sind einige "berflle" tatschlich geplant. So berrascht Horst Schlmmer nichts ahnende Moderatoren von "Astro TV" oder "Neun live" in ihren Live-Sendungen im Studio, sowie Politiker und Prominente. Alle Mitwirkenden verpflichteten sich daher zur Verschwiegenheit. Das Team gewann so eine groe Anzahl Prominente als Gste fr diesen Film: unter anderem Bushido, der mit Schlmmer den Wahlsong aufnahm, mit Dr. Jrgen Rttgers und Cem zdemir sprach er ber neue Konzepte in der Politik, Bettina Tietjen, Cherno Jobatey, Bernhard Brink, Jrgen Drews, Kader Loth, Gabriele Pauli, Claudia Effenberg und Gunther Gabriel konnten als Wahlhelfer gewonnen werden. Auf einer Filmpreisverleihung am roten Teppich werben Senta Berger, Iris Berben, Michael Bully Herbig, Sonja Kirchberger und Andrea Sawatzki nichts ahnend fr die "HSP Partei".

In diesem Film zeigt Hape Kerkeling wieder sein vielseitiges Talent, die verschiedensten Rollen authentisch zu verkrpern. So ist er nicht nur in der Hauptrolle des in der Politik unerfahrenen Grevenbroicher Journalisten zu sehen. Er zeigt sich in einem ZDF-Rededuell Angela Merkel gegen Horst Schlmmer in der Doppelrolle. Er parodiert auerdem Roland Pofalla, Ulla Schmidt und tritt als Gisela auf, der unangefochtenen Meisterin in der Kunst der Zurckweisung. Niemand vermag einem "Nein" derart kategorisch Endgltigkeit zu verleihen durch den Zusatz dreier einfacher Wrter: "Ich mchte nicht." Warum auch sie Horst Schlmmers Kandidatur untersttzt, verrt Gisela mit einer Scharfsicherheit, die auch die letzten Zweifler verstummen lsst: "Ob er es besser macht als die anderen? Wei ich nicht. Aber dass er es schlechter macht? Das glaube ich nicht." Auch als Schlagersngerin "Uschi Blum" ist Kerkeling in einer sechsten Rolle zu sehen. "Horst Schlmmer will Bundeskanzler werden, und ich bin da zu Hause, wo der Erfolg zu Hause ist." kommentiert sie ihren Auftritt bei einer Wahlveranstaltung von Horst Schlmmer.

Am Ende des Films fhrt der Hauptdarsteller mit Michael Schumacher in eine ungewisse Zukunft. Ob er es tatschlich schafft die Spitze der Politik zu erreichen sei hier nicht verraten. Der Film ist sehr amsant und zeigt doch, wie hart das Geschft ist, Whler und damit Stimmen zu gewinnen.
Das die Figur des Horst Schlmmer aber so authentisch auf die Nation wirkt, das ihn tatschlich 18% whlen wrden, gibt den echten Politikern mit Recht zu denken!

Die Klner Filmpremiere in den Rumen der O2 World on tour besuchten u.a. Alex Bechtel, Charlotte Engelhardt, Stefan Fdrich, Michaela Schaffrath, Jana Ina und Giovanni Zarella sowie Ministerprsident Dr. Jrgen Rttgers. Auerdem dort gesehen: die Wahlhelfer Servicefachfrau Irmgard Knppel mit Gisbert Fleumes, die fr Horst Schlmmer eine Wahlparty im Klner Monte Christo veranstalteten.

Wer sich auch fr Schlmmer engagieren mchte, kann sich als Untersttzer registrieren, weitere Informationen dazu und zum Film auf der Homepage. Die nchste Mglichkeit Hape Kerkeling live in Kln zu sehen, gibt es bereits am 30.08.2009: da plant Krger Kaffee einen Rekord im grten Kaffeekrnzchen der Welt. Hier wird der Komiker als Gisela "Ich mchte nicht" auftreten und Kaffee und Kuchen verteilen.

Artikel drucken