Die Macher von "Up" am Erffnungstag
   
 

"Up" ist das neueste Werk aus der Pixar-Werkstatt
   
 

Tarantinos neuer Film wird mit Spannung erwartet
   
 

Heath Ledger in seiner letzten Rolle
   
Vom 13. bis zum 24. Mai finden die 62. Filmfestspiele von Cannes statt. Erffnet wurde das Festival am Mittwoch mit der Disney/ Pixar Pruduktion Up. Dies ist das erste Mal in der Geschichte des Festivals, das hierfr ein Animationsfilm gewhlt wurde. Damit setzen die Veranstalter ein Signal, dass das Festival nicht mehr nur publikumsfernes, zhes Autorenkino liefern will, sondern bereit fr eine Frischzellenkur ist.

Alte Hasen im Wettbewerb

Im Wettbewerb um die Goldene Palme steht "Up" allerdings nicht, hier sind dann doch wieder die alten Hasen zu finden. Lars van Trier, der 2000 mit "Dancer in the Dark" gewinnen konnte, tritt in diesem Jahr mit dem Horrorfilm Antichrist an und auch Ken Loach, der die Palme 2006 mit "The Wind That Shakes the Barley" gewann, ist in diesem Jahr mit einem Beitrag vertreten: In Looking for Eric erscheint einem Postbote in Manchester der Geist Eric Cantonas, um ihm das Leben und den Fuball zu lehren.

Auch Ang Lee und Pedro Almodvar stehen im Wettbewerb. Der Taiwanese bringt seinen Film Taking Woodstock ins Rennen, whrend der Spanier sich mit Broken Embraces Hoffnungen machen kann.

Die Bastarde kommen

Besonders zwei Filme werden in diesem Jahr im Fokus der Aufmerksamkeit stehen. Zum einen wird Quentin Tarantiono, 15 Jahre nachdem "Pulp Fiction" von Cannes aus das Kino revolutionierte, wieder einen Film der ffentlichkeit an der Cte dAzur prsentieren. In Inglourious Basterds geht eine Elite Truppe jdisch-amerikanischer Soldaten, angefhrt von Brad Pitt, im 2. Weltkrieg auf die Jagd nach Nazi Skalps. Der zweite, mit Spannung erwartete Film ist "The Imaginarium of Doctor Parnassus" von Terry Gillian, der Heath Ledger in seiner letzten Rolle zeigt. In weiteren Rollen: Johnny Depp, Colin Farrell, Jude Law und Tom Waits. Trotz spektakulrer Besetzung luft dieser Film auerhalb des Wettbewerbs.

"Yes, we Cannes!"

Bevor am 24. Mai die Jury unter Vorsitz von Schauspielerin Isabelle Huppert die Gewinner der Goldenen Palme verkndigt, werden unter anderem Brad Pitt, Johnny Depp und Penelope Cruz lchelnd ber den roten Teppich wandeln und fleiig in alle Kameras winken. Frei nach dem inoffiziellen Motto des Festivals: "Yes, we Cannes!"

Artikel drucken