Ein bengstigendes Szenario wenn es denn echte Krokodile wren. Hier sind jedoch die Aufnher gemeint, die eine Zugehrigkeit zur "Gang" der Vorstadtkrokodile symbolisieren. Wem bei dieser Bezeichnung etwas dmmert, hat zweifellos in seiner Schulzeit das gleichnamige Buch von Max von der Grn gelesen. Vielleicht hat er auch den Fernsehfilm aus dem Jahr 1977 gesehen. Im Mrz kommt nun die Neuverfilmung in die Kinos.

Film- und Buchklassiker auf der groen Leinwand neu aufleben zu lassen, erfreute sich in den letzten Jahren groer Beliebtheit. Auf Emil und die Detektive folgte Das fliegende Klassenzimmer sowie Die Wolke und Die Welle. Alles schn aufgepeppt, bunt, jung und frisch als sei die Filmwelt frher nur Grau oder Sepia gewesen. Die Kinder finden es toll, von daher ist das Ziel der Filmemacher erreicht. Natrlich sind die Filme auch mit viel Liebe zum Detail und Feinsinn umgesetzt, einzig und allein der etwas nostalgische Charme geht verloren. Wo sieht man heutzutage beispielsweise noch die heibegehrten Bonanzarder?

Damit sind die Vorstadtkrokodile, eine Bande von Arbeiterkindern aus einem Vorort von Dortmund, unterwegs. Die Familien sind nicht reich, die Eltern verbreitet arbeitslos und mit geringer Zukunftsperspektive. Gleichzeitig erzhlt das Buch von einer Zeit, in der die Integration von Auslndern und Menschen mit krperlicher Behinderung fr viele ein Fremdwort war. So viel zum Rahmen der Geschichte.

Sie beginnt mit einer Mutprobe. Der zehnjhrige Hannes will bei den Krokodilen aufgenommen werden, doch die Kletterpartie auf ein Ziegeleidach geht gewaltig schief. Die Bande lsst ihn feige hngen, doch der querschnittsgelhmte Kai (im Buch Kurt genannt), der alles mit seinem Fernglas gesehen hat, rettet ihn mit einem Anruf bei der Feuerwehr. Kai ist wegen seiner Behinderung ein sozialer Auenseiter und Hannes wenig begeistert, dass er sich in der Folge bei ihm bedanken muss.

Doch Kai ist ein helles Kpfchen. Und er hat seine Augen berall. Hannes wird neugieirg, als sie auf die Einbruchsserie im Ort zu sprechen kommen und Kurt/Kai ihm anvertraut, einen der Einbrche beobachtet zu haben. Mehr will er aber erst erzhlen, wenn er in die Gruppe der Vorstadtkrokodile aufgenommen wurde. Also nimmt Hannes ihn ins Schlepptau, geradewegs ins Abenteuer.

Buch und Film erzhlen, verpackt in die Ermittlungen, von dem Kampf um Zugehrigkeit, den Familienverhltnissen der Arbeiterschicht, Auslnderfeindlichkeit und ganz besonders von der Freundschaft, die ber all diesen Problemen steht. In die Rollen schlpfen hochkartige Schauspieler und bekannte Nachwuchstalente. Hannes wird von Nick Romeo Reimann (Die wilden Kerle 3-5) gespielt und in die Rolle des Kai schlpfte Fabian Halbig (Schlagzeuger der Band Killerpilze).

Die Einbrecher kriegen mit dem groartigen Jakob Matschenz, Oktay zdemir und Axel Stein ein neues Gesicht. In den erwachsenen Rollen zu sehen sind unter anderem Nora Tschirner als Hannes Mutter, Smudo von den "Fantastischen Vier" und Maria Schrader. Einen Cameo-Auftritt hat in einer Nebenrolle Martin Semmelrogge, der schon im Film von 1977 mitwirkte.

Am 26. Mrz 2009 ist Kinostart holt eure Bonanzarder aus dem Keller!

Artikel drucken