Campus-Web Bewertung: 2,5/5
   
 

   
 

   
Sie stehen mitten im Leben, die drei Mnner um die fnfzig, haben sich in ihrem Berufsalltag eingerichtet und mit den trben Seiten des Ist-Zustandes arrangiert. Verstreut ber Deutschland lebt jeder der alten Freunde in seiner eigenen Welt, der Kontakt ist so gut wie versiegt. Und dann pltzlich tummeln sie sich gemeinsam stockbesoffen und kichernd um einen Swimmingpool. Im Wasser treibt einer im Gorillakostm, ein Joint geht reihum, die Witze sind der Stimmung angepasst. Das Kind im Manne scheint nicht mehr zu bndigen.

Und dabei hat alles einen so tragischen Anlass. Manni (Peter Lohmeyer), der ehemals vierte im Bunde, ist schwer krank: Krebs im Endstadium. Pflichtbewusst sind die alten Freunde (Henry Hbchen, Armin Rohde, Burghart Klauner) angerckt, um ihm beizustehen und seinen letzten Wunsch zu erfllen: Rosa (Sibylle Canonica), Mannis groe, unglcklich verlaufene Liebe genannt: "die Knigin" muss gefunden und zu einem Gesprch bewegt werden. Whrend die Mnnerriege dem Freund dabei hilft, in der Vergangenheit zu graben, setzt auch bei ihnen die Reflexion ein. Dem kindlichen Zanken um die Fahrt im Ferrari und dem nostalgischen Schwelgen in alten Geschichten folgt das groe Midlife-Crisis-Loch. Was hat man erreicht? Hat man je geliebt? Was ist Glck?
Alter und Schnheit, D 2008
Verleih: X-Verleih
Genre: Tragikomdie
Filmlaufzeit: 95 min
Regie: Michael Klier
Darsteller: Armin Rohde, Peter Lohmeyer,
Burghart Klauner, Henry Hbchen, Sybille
Canonica, Friederike Wagner
Kinostart: 08.01.2009


Michael Kliers Film wandelt zwischen Leichtigkeit und Melancholie. Er erzhlt von verpassten Chancen, aber auch von neuen Mglichkeiten, die aus Krisen neu entstehen. Wie hilflose kleine Jungs stehen die erwachsenen Mnner zunchst um das Krankenbett ihres Freundes. In der Konfrontation mit dem Tod kann sich keiner mehr verstellen und umso obsoleter wirken die Reaktionsversuche auf die Situation: Harry schenkt dem Sterbenden seine Luxusuhr, Bernhard schweigt betreten und Justus muss sofort wieder abreisen die Arbeit ruft. Doch dem Problem auszuweichen hilft nicht. Seinen Konflikten ins Auge zu sehen und sein Glck selbst in die Hand zu nehmen, das ist es, was ihnen durch Manni begreiflich wird. "Ich hatte vergessen, dass man immer neu anfangen kann", trifft Bernhard die Erkenntnis und endlich findet er den Mut, seine unerfllte Ehe zu beenden.

Der Humor kommt in diesem Film aber keineswegs zu kurz. Gelungen sind vor allem die visuellen ironischen Brechungen, die in den Bildern immer wieder zu entdecken sind. Auf der Dialogebene allerdings fhrt der Film dann doch etwas zu viel des Altherrenwitzes auf und bremst damit unntig den Handlungslauf. Auch die Besetzung der Rollen mit den "Stars" des deutschen Schauspiels verbessert dies nicht. Schade, denn in einigen Passagen erzhlt der Film wirklich berhrend, nmlich dort, wo er sich auf die Zwischentne verlsst und mit wenig Worten und Aktionen auskommt. Mit fortschreitender Story wird der Film leider zher. Die romantische Verklrung der Liebe erdrckt die subtilen Mehrdeutigkeiten der Geschichte und so ergiet sich gen Ende der Kitsch-Kbel ber das Protagonisten Paar Manni und Rosi.

Alter und Schnheit ist ein lohnender Film fr die Reflexion zur Lebensmitte, andere Zielgruppen mag er wohl nur schwer wirklich begeistern.

Artikel drucken