Campus-Web Bewertung: 4/5
   
 

   
 

   
Drei Jahre ist es nun her, seitdem der erste Teil von Madagascar in die Kinos kam und weltweit 500 Millionen US-Dollar an den Kinokassen einspielte. Und bei wem ist der Ohrwurm "You got to move it" nicht hngen geblieben? Da erstaunt es nicht, dass auch der zweite Teil daran anknpft. Denn auch unsere vier Hauptdarsteller, Alex der Lwe (Stimme: Jan Josef Liefers), Marty das Zebra (Rick Kavanian), Melman die Giraffe (Bastian Pastewka) und Gloria das Nilpferd (Claudia Urbschat-Mingues) knnen es immer noch nicht lassen, zu den mitreienden Melodien im Takt mitzuwippen.

Wir erinnern uns: Beim letzten Teil waren die Zootiere nach einem Ausbruch aus dem New Yorker Zoo an einen Kstenstreifen in Madagaskar angesplt worden. Der erstmalige Kontakt mit der Wildnis stie dabei nicht immer auf Gefallen. Keine Ftterung, keine Fans, dafr aber gefhrliche Tiere und unbekannte Krankheiten. Man freundete sich jedoch mit der Situation an und machte das Beste daraus. Was hie: jeden Tag Party! Fr die sorgten nmlich eine wilde Horde Lemuren, angefhrt vom leicht verpeilten Knig Julien.

Doch trotz alldem packt die Gruppe das Heimweh nach ihrem geliebten New York und sie beschlieen, wieder abzureisen. Doch wie? Nun, ganz einfach: man fragt einfach die vier Pinguine (Die Fantastischen Vier). Die waren ja schlielich schon beim Ausbruch aus dem New Yorker Zoo erfolgreich gewesen. Mit militrischer Przision bzw. mit "Spucke und Klebeband" ist fr sie alles mglich. Und schon bald sitzen alle inklusive Knig Julien (Stefan Gossler) und seinem Privatsekretr Maurice (Roland Hemmo), die Auslandsbeziehungen knpfen mchten, in einem ehemals verunglckten Flugzeug, welches sie mit Hilfe der Pinguine wieder flottgemacht haben. Na ja, zumindest hat es vorerst den Anschein.

Denn schon nach krzester Zeit in der Luft legt die "Air Pinguin" eine Bruchlandung hin und landet an dem wildesten Ort berhaupt: in der Savanne Afrikas. Wie es der Zufall so will, ist dies zugleich das Reservat, in dem Lwe Alex geboren und anschlieend nach New York verschleppt wurde. So dauert es auch nicht lange, bis dieser auf seine Familie trifft, die ihn fr tot hielt. Und schon bald merken unsere vier Ausreier, dass Afrika gar nicht so bel ist. Wenn da doch nicht Makunga (Dieter Klebsch) wre, welcher mit Hilfe einer Intrige versucht, Alex Vater Zuba (Engelbert von Nordhausen) als Alphatier abzulsen, um somit selbst die Macht an sich zu reien. Whrenddessen sind die anderen drei Zootiere mit ihren eigenen Problemen beschftigt. Marty trifft auf eine Horde Zebras und frchtet um seine Individualitt, Gloria flirtet mit einem Nilpferdmann und Melman avanciert vom Hypochonder zum Medizinmann.
Madagascar 2, USA 2008
Verleih: Universal Pictures
Genre: Animationsfilm
Filmlaufzeit: 89 min
Regie: Eric Darnell
Deutsche Sprecher: Jan Josef Liefers, Bastian
Pastewka, Rick Kavanian, Claudia
Urbschat-Mingues
Kinostart: 04.12.2008


Im Gegensatz zum Vorgnger wirkt die Story ein wenig einfallslos, was auch der Schwachpunkt des Films ist. Die Geschichte handelt, wie in so vielen Animationsfilmen, von einem Helden, der sich selbst beweisen muss. Das haben wir leider alles schon gesehen. An vielen Stellen erinnert die Story sogar an den Knig der Lwen. Technisch gesehen allerdings ist Madagascar 2 top. Der Film strotzt nur so vor Farbenpracht und Detailreichtum. Man kann beispielsweise jedes einzelne Haar in Alex Lwenmhne erkennen oder die Darstellung der vielen verschiedenen Tiere bestaunen. Auch die verschiedenen Sprecher passen wie die Faust aufs Auge, sowohl in der deutschen als auch in der Originalversion. In der englischen Version bernehmen unter anderem die Rolle des Alex Ben Stiller, Marty spricht der Comedian Chris Rock, Melman wird von David Schwimmer gesprochen und Sacha Baron Cohen brilliert in der Rolle des Lemurenknigs Julien. Bei einigen dieser Figuren sind sogar physische hnlichkeiten zu den realen Schauspielern zu erkennen.

Zugegeben, die Story knnte einfallsreicher sein, aber die Kommentare von Seiten der vier Pinguine sind unschlagbar. Diese sind es nmlich, die das Ganze rausreien und den Film in Bewegung halten. Im Groen und Ganzen ist der Film ein knallbunter Spa fr die ganze Familie. Kinder knnen den Film leicht folgen und lernen dabei etwas ber Werte wie Freundschaft und Ehrlichkeit. Erwachsene sind, dank der lustigen Einschbe bzw. Popkulturzitate, die an den meisten Kindern wohl vorbeilaufen werden, davor bewahrt, auf dem Kinosessel wegzudsen. Von daher ist Madagascar 2 durchaus sehenswert. In den USA ist der Film jetzt schon ein Erfolg. So wie es aussieht, geht die Party weiter, denn angeblich sollen die vier tierischen Freunde in einer weiteren Fortsetzung nochmals das Tanzbein schwingen.

Artikel drucken