Der Hype ist nicht ganz so gro wie bei Harry Potter. Dafr zog das Erscheinen der "Twilight"-Reihe von der amerikanischen Schriftstellerin Stephenie Meyer etwas anderes nach sich: der Buchmarkt war fortan dicht besiedelt von Romanen ber die nach Blut lechzenden Ebenbilder des Menschen. Natrlich ist die Rede von Vampiren. Stephenie Meyer hat es geschafft, neben der Zauberwelt des Harry Potter eine zweite Welt entstehen zu lassen, die sich inzwischen einer groen Fangemeinde erfreut. Und alle warten sie fieberhaft auf den 15. Januar 2009, wenn die Adaption ihres ersten Bandes in die deutschen Kinos kommt.

Im Erstling Bis(s) zum Morgengrauen geht es um die Liebe zwischen der 17-jhrigen Bella Swan und dem Vampir Edward Cullen. Eine Liebe, die unmglicher, gefhrlicher und daher umso reizvoller nicht sein knnte: Bella muss akzeptieren, dass es eine Form der Existenz gibt, von der sie bisher nicht zu trumen gewagt htte. Fr Edward ist es eine Gratwanderung zwischen dem Bedrfnis, Bella zu schtzen und sie mit seinem Biss zu tten.

Die von Meyer erzhlte Geschichte um Gut gegen Bse, Vampire und Werwlfe, Freundschaft, Hingabe, Verlust und noch mehr Liebe beginnt mit Bellas Umzug von Texas nach Washington. Um ihrer Mutter und ihrem frisch getrauten Ehemann mehr Freiraum zu schenken, beschliet Bella, zu ihrem Vater Charlie in die regnerische Kleinstadt Forks zu ziehen.

Dort erwartet sie neben einer neuen Schule und neuen Freunden auch Edward Cullen und seine Geschwister. Seltsam entrckt und unwirklich erscheinen sie, distanziert und unglaublich schn. Vor allem Edward bt eine seltsame Faszination auf sie aus, der Bella sich nicht entziehen kann. Sie wittert ein Geheimnis und beginnt zu forschen. Doch noch bevor sie Antworten auf alle ihre Fragen findet, berstrzen sich die Ereignisse und Bella gert in den Strudel einer verfhrerischen, unbekannten und gefhrlichen Welt.

Am 15. Januar 2009 ist es so weit und die Vampire und Werwlfe erobern unter der Regie von Catherine Hardwicke die Kinoleinwand. Die Besetzung spielte fr die Autorin und vor allem die Fans eine elementare Rolle und sorgte im Vorfeld fr reichlich Wirbel. Kristen Stewart, bekannt aus Into the Wild und Jumper, spielt die etwas ungeschickte und liebenswerte Bella, Robert Pattinson verkrpert Edward. Gerade Pattinson musste gegen Vorurteile ankmpfen - doch wie besetzt man auch jemanden, der als berirdisch schn beschrieben wird? Mit seiner Theatererfahrung aus dem Theater und Filmauftritten als Cedric Diggory in Harry Potter wird er der Rolle mehr als gewachsen sein.

Die "Bis(s)"-Romane sind ein Phnomen unter Jugendlichen wie Erwachsenen. Die Welt hat offenbar nur darauf gewartet, dass die Legende der Vampire nach Interview mit einem Vampir und Bram Stokers Dracula erneut aufgegriffen wird. Die Nachfrage ist so gro, dass der Trailer auf der Homepage von Stephenie Meyer schon seit Wochen hei luft. Und mit jeder neuen Information wchst das Interesse. Nun geht es endlich in den sehnlich erwarteten Endspurt, bis Forks und seine Vampire zum Leben erweckt werden.

Artikel drucken