Fr alle Freunde spannender Dokus gibt es am Mittwoch abend ein besonderes Highligt im Bonner Rex. Erwin Wagenhofers neuer Film Lets make money wird gezeigt und diesmal ist es kein gewhnlicher Kinoabend. Wagenhofer selbst wird im Publikum sitzen und sich anschlieen Fragen des Publikums stellen.

Gste der anschlieenden Podiumsdiskussion sind auer Wagenhofer selbst:
Dr. Rene Ernst (UN-Millenniumkampagne),
Dr. Maja Gpel (World Future Council)
Caspar Dohmen (Buchautor)
David Hachfeld (Oxfam)

ber den Film:
Erwin Wagenhofer (We Feed the World Essen Global) folgt in seinem neuen Dokumentarfilm Lets make MONEY der Spur des Geldes im weltweiten Finanzsystem. Die meisten von uns ahnen nicht einmal, wo ihr Geld ist. Sicher ist nur, dass es sich nicht bei der Bank befindet, der wir es anvertraut haben. Der Film blickt hinter die Kulissen der bunten Prospektwelt von Banken und Versicherern. Was hat unsere Altersvorsorge mit der Immobilienblase in Spanien zu tun? Wir mssen dort kein Haus kaufen, um dabei zu sein. Sobald wir ein Konto erffnen, klinken wir uns in die weltweiten Finanzmrkte ein ob wir wollen oder nicht. Die meisten von uns
interessiert es auch nicht, weil wir gerne dem Lockruf der Banken folgen: "Lassen Sie ihr Geld arbeiten!" Doch Geld kann nicht arbeiten: arbeiten knnen nur Menschen, Tiere oder Maschinen.

Die Sondervorfhrung von Lets make MONEY findet am 05.11.2008 um 20.30 Uhr im Rex-Kino statt. Telefonische Kartenvorbestellung sind unter 0228 62 23 30 mglich.

Weitere Informationen zum Film gibts auf der Homepage.

Artikel drucken