Campus-Web Bewertung: 4/5
   
 

   
 

   
Er ist wieder da der groe, rote, katzenliebende Hllenjunge mit dem Humor von Shaft und dem Einfhlungsvermgen von Rocky Balboa. Nach dem spektakulren und uerst erfolgreichen ersten Teil (Hellboy, 2004) bringt Regisseur Guillermo del Toro (Pan's Labyrinth) nun mit dem zweiten Teil einen der Herbst-Blockbuster des Jahres in die deutschen Kinos. Erneut muss Hellboy (Ron Pearlman) nichts Geringeres als die Welt retten, als ein elfischer Kriegerprinz zum Krieg gegen die Menschen aufruft, seinen Vater ttet und sich aufmacht, um die legendre und unbesiegbare Goldene Armee aus ihrem tausendjhrigen Schlaf zu erwecken. Als wre das noch nicht genug, stellt sich Hellboy der ffentlichkeit und bekommt dafr den peniblen Protoplasten Johann Krauss (John Alexander, Stimme im Original von Seth MacFarlane) vor die Nase gesetzt. Und zu allem berfluss kriselt es in seiner Beziehung zu der feurigen Liz (Selma Blair).

Nach bewhrtem Rezept mischt del Toro in The Golden Army absolut grandiose Kostme und Special Effects mit jeder Menge Action und einer ordentlichen Prise Selbstironie. Aber reicht das, um an den Erfolg des Vorgngers anknpfen zu knnen? Eine schwierige Frage, denn trotz all der Gemeinsamkeiten unterscheiden sich die beiden Filme von der Grundstimmung her wie Tag und Nacht. Whrend Hellboy ungeheuer dster wirkte (nicht zuletzt durch den dmonischen Rasputin), berrascht The Golden Army an vielen Stellen durch eine leuchtend helle Architektur. Insbesondere der Troll-Markt mit seiner berbordenden Ausstattung und den zahllosen skurrilen Gestalten erinnert stark an die Optik von Luc Bessons Das fnfte Element. Fr viele Gegner gilt das selbe. Der gigantische Waldgott, der schon im Trailer zu bewundern war, hat nur von der Gre her etwas mit dem Behemoth am Ende des ersten Teils zu tun. Im Gegensatz zu letzterem ist der Elementar aber von einer tdlichen Schnheit. Er ist nicht einfach bse dies zeigt sich schon in seinem Tod, der aus einer Huserecke einen blhenden Urwald macht. Und auch Prinz Nuada (Luke Gross), der Antagonist Hellboys, ist nicht vllig von der Lust an Zerstrung besessen. Er ist zwar rcksichtslos, mchtig und ungeheuer tdlich, doch ist seine Motivation die Rettung seines Volkes, so fehlgeleitet seine Methoden auch sein mgen.
Hellboy, USA 2008
Verleih: Universal
Genre: Comic/Action
Filmlaufzeit: 110 min
Regie: Guillermo del Toro
Darsteller: Ron Perlman, Selma Blair,
Doug Jones, Luce Goss, John Hurt
Kinostart: 16.10.2008


Auf emotionaler Ebene passiert in mehr als im Vorgnger. Die Beziehung zwischen Liz und Hellboy, die sich im ersten Teil erst langsam entwickelte, tritt vor allem gegen Ende des Films in eine neue Phase. Zudem verliebt sich Abe (Doug Jones) in Prinzessin Nuala (Anna Walton), die Schwester Nuadas. Die daraus resultierenden Szenen sind stellenweise fast schon etwas zu viel. Andererseits ist es nur auf dieser Basis mglich, Hellboy und Abe zusammen in betrunkenem Zustand ein Lied von Barry Manilow singen zu lassen dafr verzeiht man so einiges. Auch den sehr korrekten Johann Krauss, dessen Liebe fr das Protokoll und die Regeln in einer Befehlskette selbst die von Agent Tom Manning (Jeffrey Tambor; war im ersten Teil Ekel Nummer eins im Team) bei weitem in den Schatten stellen. Vielleicht liegt es auch nur an der bersetzung, dass Krauss manchmal einfach nur nervt (im Original spricht er wahrscheinlich Amerikanisch mit einem deutschen Akzent, so dass seine Aussagen eine zustzliche Dimension erhalten). In der deutschen Fassung kann die Figur nicht so recht berzeugen.

Dennoch garantiert Hellboy 2 - The Golden Army nach einigen Anlaufschwierigkeiten (insbesondere dem kitschig gemachten Intro) hervorragende Unterhaltung. Die Kampfszenen sind spektakulr, vor allem wenn Prinz Nuada zu seinem Speer greift, und die opulente Ausstattung und Kostmierung ist einfach atemberaubend. Trotz einem kleinen Einbruch in der Story-Qualitt kann der Film daher das Niveau des Vorgngers halten und drfte so die Kinokassen zum Klingeln bringen. Bleibt nur zu hoffen, dass es nicht wieder vier Jahre bis zum abschlieenden letzten Teil dauern wird. Und ja, es wird unzweifelhaft noch ein solcher folgen. Dies wird kurz vor Ende von The Golden Army unbersehbar. Zunchst darf man sich aber auf den 16. Oktober freuen - da startet Hellboy 2 - The Golden Army offiziell in den deutschen Kinos.


Offizielle Filmseite

Artikel drucken