Campus-Web Bewertung: 4/5
   
 

   
 

   
Babylon A.D. ist eine in dster-monumentalen Bildern erzhlte Geschichte, die in einer Welt der nahen Zukunft spielt und ist die sechste Regiearbeit des franzsischen Regisseurs und Schauspielers Mathieu Kassovitz, der unter andrem auch Regie bei Die purpurnen Flsse fhrte. Sein neuer Action-Kracher beruht auf dem Roman "Babylon Babies" des franzsischen Autors Maurice G. Dantec. Mit abgenderten Titel, einigen dazu erfundenen und noch mehr gekrzten Szenen verdichtete Kassovitz die Handlung des Buches von 600 Seiten auf 90 Minuten Filmzeit.

Die Geschichte beginnt in einem namenlosen osteuropischen Land: Toorop (Vin Diesel), ein desillusionierter Sldner fristet sein Dasein in einer von Chaos und Gewalt beherrschten Stadt. So ist es fr ihn auch keine berraschung, dass beim Abendessen pltzlich ein bis an die Zhne bewaffnetes berfallkommando seine Wohnung strmt. Es ist der Mafia-Boss Gorsky (Grard Depardieu), der auf diese Weise mit Toorop in Kontakt tritt und ihn auffordert, eine junge Frau nach New York zu schmuggeln, um sie dort einer religisen Organisation zu bergeben. Als Gegenleistung verspricht Gorsky ihm ein neues Leben in Amerika, wo er seine gesetzlose Vergangenheit hinter sich lassen kann. Toorop scheint die Anweisung als ein Leichtes und ohne den Auftrag gro zu hinterfragen, willigt er ein. Bei einem alten Kloster holt er die junge Aurora (Mlanie Thierry) und ihre resolute Leibwchterin Schwester Rebecca (Michelle Yeoh) ab. Es beginnt eine abenteuerliche Reise, die viele Gefahren in sich birgt und Aurora scheint ein dsteres Geheimnis zu umgeben. Toorop, der sonst weder Fragen stellt noch moralische Bedenken hat, interessiert sich immer mehr fr die Geschichte Auroras und den wahren Grund seines Auftrags, denn auch andere sind hinter Aurora her. Doch die tdlichste Gefahr droht dem Trio erst in New York.
Babylon A.D., F/USA 2008
Verleih: Concorde
Genre: Sci-Fi-Acrion
Laufzeit: 101 min
Regie: Mathieu Kassovitz
Darsteller: Vin Diesel, Gerard Depardieu,
Mlanie Thierry, Michelle Yeoh, Charlotte Rampling
Kinostart: 11.09.2008


Die Hauptrollen sind hauptschlich mit bekannten Gesichtern besetzt. Neben Action-Star Vin Diesel (Triple X , Riddick), Schauspielveteranin Charlotte Rampling (Swimming Pool, Lemming), Asiens Superstar Michelle Yeoh ( James Bond - Tomorrow Never Dies, Die Geisha) ist auch der franzsische Charakterkopf Grard Depardieu (Danton, Asterix& Obelix) in einer dsteren Rolle Film zu sehen.

Besonders Vin Diesel-Fans und Freunde des Action-Genres werden den Streifen mgen; er berzeugt hier wieder in seiner typischsten Rolle des wortkargen Einzelgngers, der zunchst nur an sich denkt und erst Laufe des Films Herz beweist. Und so besticht er auch als Toorop mit lssiger Coolness und gewohnt kratzbrstigen Charme.

Ingesamt ist Babylon A. D. eine berzeugende Produktion. Neben eindrucksvollen Spezialeffekten, die aber im vertrglichen Rahmen bleiben, ist es vor allem den guten schauspielerischen Leistungen und den beeindruckenden Bildern zu verdanken, dass der Film durchgngig unterhaltsam ist. Und so hlt - abgesehen von wenigen Kampfszenen, die vielleicht die Strke Toorops Ausdruck demonstrieren sollen, aber sonst unntig erscheinen - die Spannung bis zum Ende; zumal auch noch nach dem scheinbaren Hhepunkt Unvorhersehbares folgt.

Artikel drucken