Campus-Web Bewertung: 3/5
   
 

   
 

   
Eigentlich spielt Jason Statham immer dieselben Rollen. Mehr oder minder intelligente Ganoven, meist aus eher schlechten Verhltnissen, mit einem weichen Herz und klaren Moralvorstellungen. Das funktionierte bei Guy Ritchies erfolgreichen Filmen Bube, Dame, Knig, Gras und Snatch ebenso wie bei Transporter und dessen Fortsetzung. Auch bei Bank Job fllt Statham wieder in das bewhrte Muster zurck immerhin muss er sich von seiner Rolle als Farmer in Uwe Bolls Filmkatastrophe Dungeon Siege reinwaschen.

Er spielt den Autoverkufer und Gelegenheitskriminellen Terry, der von einer Jugendfreundin zu einem ganz groen Coup verfhrt wird: Er soll zusammen mit seinen Freunden eine Bank ausrauben. Natrlich macht Terry mit, denn immerhin geht es sowohl um mehrere Millionen Pfund Sterling als auch um die Aufrechterhaltung des Handlungsstrangs. Der Job geht auch gut aber dummerweise befinden sich in den Schliefchern der Bank neben dem ganzen Geld jede Menge kompromittierende Geheimnisse. Und die wollen alle haben. Korrupte Polizisten, Geheimagenten, Minister, die groen Haie der Londoner Unterwelt und selbst das Knigshaus rufen zur Jagd auf Terry und seine Kumpane. Als einer nach dem anderen nicht nur Besuch von einigen finsteren Herren, sondern auch vom Tod erhlt, muss Terry schnell handeln, um zumindest einige seiner Freunde zu retten.

Regisseur Roger Donaldson ist nur bedingt als Experte fr eine spannende und zugleich humorvolle Kriminalgeschichten bekannt, hat allerdings ein Hndchen fr die Verfilmung historischer Ereignisse. Sowohl The Worlds fastest Indian als auch Thirteen Days waren bei den Kritikern uerst erfolgreich, whrend sowohl The Recruit als auch das frhe Machwerk Cadillac Man keine weitere Erwhnung verdienen. Grundstzlich hat er aber Probleme, verschiedene Handlungsstrnge zu Beginn des Films einzufhren und zu verknpfen.
Bank Job,GB 2008
Verleih: Kinowelt
Genre: Thriller
Laufzeit: 112 min
Regie: Roger Donaldson
Darsteller: Jason Statham, Saffron Burrows, James Faulkner, Daniel May
Kinostart: 19.06.2008

In Bank Job scheitert er daran einmal mehr. Das Tempo, das die bereits genannten Guy-Ritchie-Filme ausmachte, fehlt weitestgehend, und auch der Humor kommt viel zu selten durch. Es ist schon schade, dass bei der Pressevorfhrung nur beim Abspann herzliches Gelchter aufkam und ansonsten eher ein kurzes Grinsen ausreichen musste.

Herzliches Gelchter? OK, ich erklre es: Bank Job geht auf eine wahre Geschichte zurck, einen Raub im Jahre 1971. Das damals gestohlene Vermgen wurde auf etwa vier Millionen Pfund geschtzt, aber viele Leute machten zu den Inhalten ihrer Schliefcher keine Angaben. Kurz nach dem Raub ging die Polizei allerdings massiv gegen Korruption in den eigenen Reihen vor, einige Minister traten zurck. Bei den Dreharbeiten, so erklrt Produzent Steven Chasman zudem, hatten sie Besuch von einigen der damals am Raub beteiligten Mnner, die ber ihre Erlebnisse berichteten. Im Abspann heit es dazu nur lakonisch: "Alle Namen im Film wurden gendert, um die Schuldigen zu schtzen." Die Frage ist nur, welche Schuldigen gemeint sind?

Vielleicht hat Roger Donaldson sich zu sehr an die Fakten gehalten, sich zu sehr um Authentizitt bemht (obwohl dann Fragen aufkommen: warum gibt es anscheinend keine verwertbaren Fingerabdrcke am Tatort, obwohl Terry und Konsorten keine Handschuhe trugen? Und was soll das mit der Affre zwischen Terry und Martine (Safron Burrows), die wohl eher ins Reich der Spekulation gehrt?). Die Dialoge wirken auf jeden Fall stellenweise lustlos und matt, whrend sie an anderen Stellen durchaus spritzig sind. Nur fehlt die Kontinuitt. Oder die Brillianz von Oceans 11. Gut, dafr ist der Film zu ehrlich, was man ihm auch zu Gute halten sollte. Aber ohne den Funken, der zum Zuschauer berspringt und diesen begeistert, hilft das herzlich wenig. Und das liegt nicht an den Schauspielern, denn die machen ihre Sache gut.

Jason Statham berzeugt erneut als jemand, der sich immer irgendwie aus dem Schlamassel zu ziehen wei, bringt aber als Familienvater auch eine weiche Seite ein, die ihm eigentlich ganz gut steht. Seine Kollegen, die im Kino bislang nur in Nebenrollen zu sehen waren, liefern ebenfalls eine saubere Schauspielleistung ab.

Genug geredet: Bank Job ist, genauso wie der Titel, nur Mittelma. Schade, denn an sich htte man mehr daraus machen knnen. Fans von Jason Statham werden sich den Film zwar anschauen wollen, sich aber dann doch lieber auf nchstes Jahr freuen. Denn fr 2009 sind sowohl Transporter 3 als auch The Brazilian Job (als Nachfolger von The Italian Job) angekndigt. Das knnte dann wieder lustig werden.

Artikel drucken