Kartoffelsalat mit Wrstchen, Kse-Fondue, Raclette, Sauerbraten, Weihnachtsgans, darauf Lebkuchen, Spekulatius, Zimtsterne und Spritzgebck wer zwischen Weihnachtsbrunch bei Tante Heidemarie, Mittagessen bei Oma Uschi und Kaffe-Kuchen bei den angehenden Schwiegereltern die Zeit berbrcken mchte, findet im weihnachtlichen Fernsehprogramm seit jeher einen vertrauensvollen Verbndeten. Und wenn Papa dann schreit: Das hast du letztes Jahr doch auch schon angesehen, dann schreien wir frohgemut und mit roten Wangen: Jawohl! Und das Jahr davor, und davor, und davor und davor! Und nchstes Jahr brigens auch!
Die campus-web Redaktion hat ihre Filmklassiker und Garanten fr das unnachahmliche Endlich-Weihnachten- Gefhl fr euch zusammen gestellt.


Nightmare before Christmas
Wer sagt denn bitte, dass in Weihnachtsfilmen nur niedliche Tiere und sanftmtige Mnner mit Rauschebart ihre Daseinsberechtigung haben? Warum nicht mal ein gelangweiltes Skelett und eine verliebte Untote, die in regelmigen Abstnden ihrer Gliedmaen verlustig geht?
Tim Burton und sein kongenialer Musikus Danny Elfman schufen 1994 mit Nightmare Before Christmas ein morbides Grusel-Musical, das bis heute eine exponierte Stellung in der langen Reihe der Weihnachtsfilme einnimmt. Mit seinen grotesken Figuren, fantastischen Bildern, dem groartigen Soundtrack und einem unglaublich hanebchenen Plot ist der der Stop-Motion-Klassiker der nach wie vor absonderlichste Festtagsstreifen aller Zeiten. Jack Skellington, gefeierter Held und Chef-Erschrecker aus Halloween-Town, gelangt durch Zufall in die benachbarte Weihnachtswelt und schmiedet einen perfiden Plan. Er will den Weihnachtsmann entfhren, seine Arbeit bernehmen und somit ein wenig Pepp in seine ihm schon lngst berdrssige Rolle als Gruselspezialist bringen. Klingt dnn? Ist es. Aber welche Weihnachtsgeschichte zeichnet sich schon durch tiefgreifende Storyline aus? Es geht um Stimmung, Atmosphre und angenehme Berieselung fr die beschaulichen Tage und das macht Nightmare Before Christmas ganz groartig! Und, wie es sich fr einen Weihnachtsfilm gehrt: am Ende sind alle glcklich und zufrieden. Das hat sich Herr Burton dann doch nicht getraut...
Gerd Keller

Das letzte Einhorn
25 Jahre ist der Zeichentrick nach einem Roman von Peter S. Beagle jetzt alt, und noch immer zieht die wunderschne Geschichte Kinder und Junggebliebene gleichermaen in ihren Bann. Dabei ist die Handlung schnell erzhlt: ein Einhorn macht sich auf die Suche nach seinen Artgenossen, verlsst den heimischen Wald und streift umher. Mit der Hilfe des unbegabten Zauberers Schmendrick und der Kchin Molly Grue gelangt es endlich, durch Zauberei in eine junge Frau verwandelt, zum Hofe Knig Haggards. Dessen Bestie, ein flammender Stier, hat alle Einhrner eingefangen. Nur eines fehlt noch - das letzte. Doch diese gibt nicht so leicht auf und erhlt zustzliche Hilfe von Prinz Lir, dem Adoptivsohn Haggards, der sich in das Einhorn in Gestalt einer Frau verliebt hat.
Whrend der Film technisch sicherlich kein Meisterwerk ist, machen die intelligente und symboltrchtige Story und die schne Musik, mit der die Gruppe "America" ein erfolgreiches Comeback feiern konnte, diese Mngel mehr als wett.
Thomas Klsch

Drei Haselnsse fr Aschenbrdel
Die Wangen sind mit Asche beschmutzt, aber der Schornsteinfeger ist es nicht.
Ein Htchen mit Federn, die Armbrust ber der Schulter, aber ein Jger ist es nicht.
Ein silbergewirktes Kleid mit Schleppe zum Ball, aber eine Prinzessin ist es nicht...
Es ist das Aschenbrdel, das alljhrlich zur Weihnachtszeit im Fernsehprogramm einen festen Platz einnimmt. Und jedes Jahr verzaubert der Mrchenfilm aufs Neue Gro und Klein.
Sicher, es gibt viele Cinderella-Verfilmungen, aber keine andere ist so rhrend inszeniert wie diese. Der verschneite Winterwald, die traumhaften Melodien und natrlich die bezaubernde Geschichte um das Aschenbrdel und den Prinzen stimmen auf die besinnlichen Tage ein. Fr mich ein absolutes Muss zum Weihnachtsfest, zum Schmachten und Trumen.
Christa Stollenwerk

Kevin allein zuhaus
Um mit der ganzen Familie den Weihnachtsabend auf dem Sofa ausklingen zu lassen, bietet sich die verfilmte Geschichte ber die Reise der Familie Mc Callister an.
Der Urlaub in Europa war schon lang geplant uns am nchsten Morgen sollte es endlich losgehen. Aber wie das so ist, die ganze Familie verschlft. Hektik bricht aus, weil niemand den Flug verpassen will. Als die Mc Callisters bereits den Atlantik berqueren, stellen sie fest, da sie Kevin (Macaulay Culkin), den jngsten Sohn der Familie zuhause vergessen haben. Ihm obliegt es nun das Haus allein gegen sonderbare Nachbarn und gefhrliche Einbrecher zu verteidigen. Dabei schlgt sich der achtjhrige Spross der Familie gar nicht mal schlecht. Seine Kreativitt hilft ihm dabei innovative Fallen zu bauen, die den Einbrechern ihr Handwerk mehr als erschweren.
Insgesamt ein zeitlos witziger Film, an dem man sich jedes Jahr zu Weihnachten erfreuen kann. Nur die kleinsten Mitglieder der Familie sollten ihn nicht zu ernst nehmen.
Michael Noack

Die Muppets Weihnachtsgeschichte
Ich gebe zu, eigentlich gehrt es sich als Literaturwissenschaftlerin nicht, eine Handpuppen-Adaption der Lektre der literarischen Vorlage von Charles Dickens vorzuziehen. Aber wer einmal Zeuge wurde, wie Michael Caine als bsartiger Geizhals Scrooge von den drei Geistern heimgesucht zu einem besseren Menschen wird und die arme Familie des Buchhalters Bob Cratchit (kleine und Groe Kermits und Miss Piggys) zur glcklichsten auf diesem Erdenrund werden lsst, wird nicht anders knnen. Die altbekannten plschigen Gesichter aus vergangenen The Muppet Show-Zeiten gepaart mit (auch fr Musical-Hasser) charmant-eingngigen Melodien machen diesen gar nicht mal so alten Weihnachtsfilm-Klassiker zu einem unverzichtbaren Programmpunkt. Und ist es nicht eigentlich auch das, was groe Literatur ausmacht? Dass der Plot auch in einem vllig fremden Genre, als Kindergeschichte auf das Minimalma reduziert, funktioniert? Gewiss! Ganz abgesehen davon, dass Charles Dickens sicher genug Humor gehabt htte, um sich gerne von einem langnasigen, blauen Gesellen mit Namen Gonzo mimen zu lassen!
Marijke Schwarz

Der kleine Lord Little Lord Fauntleroy
Der kleine Lord ist die Geschichte vom siebenjhrigen Cedric, der von heute auf morgen ein kleiner Lord werden soll. Aufgewachsen bei seiner liebevollen Mutter in rmlichen Verhltnissen in New York, wird er in Zukunft in England auf dem Schloss von seinem Grovater wohnen. Er soll als einziger Erbe auf das Leben als Lord vorbereitet werden.
Dass sein Grovater ein griesgrmiger alter Mann ist, und sich mit seiner Mutter nicht versteht, davon erfhrt Cedric nichts. Mit seiner kindlichen Unbekmmertheit erobert er das Herz seines Grovaters und auch der Bevlkerung innerhalb krzester Zeit. Im englischsprachigen Raum ist Little Lord Fauntleroy bis heute ein Klassiker der Jugendliteratur und ist mehrfach verfilmt worden. Gerade zu Weihnachten ist es schn, diesen Film zu sehen. Er erinnert und ermahnt uns einmal mehr, dass die Welt mit Nchstenliebe und Vergebung regiert werden sollte. Nicht etwa mit Hass und Griesgrmigkeit.
Sarah von Reding

Jack Frost
Als Musiker Jack Weihnachten mit seiner Familie verbringen mchte, die er vorher vernachlssigt hat, kommt er bei einem Autounfall ums Leben. Er darf ein Jahr spter auf die Erde zurckkehren als Schneemann. Sein Sohn Charlie baut den Schneemann und kleidet ihn mit den Sachen seines Vaters. Jack Frost kann sprechen und sich bewegen, und kann somit endgltig Abschied von seiner Frau und Charlie nehmen. Michael Keaton, Kelly Preston und der damals 12-jhrige Joseph Cross als Charlie schaffen es, die recht einfache Idee als nicht kitschig darzustellen. Ein schner Weihnachtsfilm fr die ganze Familie.
Ina Foht

Das Wunder von Manhattan
Kriss Kringle ist Kaufhaus - Weihnachtsmann in New York. Die Kinder sind von ihm begeistert und haben keine Zweifel, wenn er sagt er ist der echte Weihnachtsmann. Als er auf die 6-jhrige Susan trifft, muss er sich beweisen denn die Kleine glaubt nicht an den Weihnachtsmann oder daran, dass er Wnsche erfllen kann. Susan wnscht sich einen Vater, einen Bruder und ein Haus. Durch eine Intrige wird Kringle in die Psychiatrie eingewiesen, da er wegen Unzurechnungsfhigkeit angeklagt wird. Jedoch wird er freigesprochen, was er seinem Anwalt Bryan Bedford zu verdanken hat. Sein Anwalt hegt Gefhle fr Susans Mutter Dorey Walker, die zugleich Angestellte in dem Kaufhaus ist. An Heiligabend lockt Kringle die beiden in die Kirche und sie heiraten. Sie erhalten durch Zufall ein Haus, und das Susan einen Bruder bekommt, wird stark angedeutet. Basierend auf dem Original von 1947, welches drei Oscars erhielt, ist dieser Film ein zeitloser, bezaubernder Weihnachtsfilm fr die ganze Familie.
Ina Foht

Artikel drucken