Corbijn, der ebenfalls bei der Premiere anwesend war und sich nach dem Film den Fragen des Publikums stellte, gestand, er habe zunchst gezgert, die Regiearbeit zu bernehmen. Grund dafr sei sein ihm missfallendes Image als Rock-Fotograf, welches ihm durch seine Arbeit mit Bands wie U2, David Bowie und den Rolling Stones zwangsweise anhaftet. Eine Entscheidung des Herzens war es schlielich, die Corbijn dazu veranlasste, die Sache durchzuziehen. Hat er als einstiger Fotograf und Freund der Band doch einen persnlichen Bezug zu Joy Division.

So ist Control auch weniger ein Werk ber den Musiker als vielmehr ber den Menschen Ian Curtis geworden. Hauptdarsteller Sam Riley, der eine fast gespenstische hnlichkeit mit Curtis aufweist, spielt diesen so groartig authentisch, dass Corbijn selbst stellenweise dachte, er htte den echten Curtis vor sich. Riley, ein bisher unbekannter Schauspieler, harmoniert dabei hervorragend mit seiner starken, erfahrenen Kollegin Samantha Morton, welche Ians Frau Debbie verkrpert.

In bewegenden Bildern, gespickt mit privaten, biographischen Details, werden Ians Beziehungen zu sowohl Debbie als auch seiner Geliebten Annik (gespielt von Alexandra Maria Lara), sein Aufstieg mit Joy Division und das Verhltnis zu seinen Bandkollegen sowie seine gesundheitlichen und psychischen Probleme geschildert. Dass sich der Film in schwarz-wei prsentiert, erzeugt den Eindruck, man habe es mit realen Aufnahmen aus der Zeit Ende der Siebziger zu tun. Authentizitt der Bilder wird zudem verstrkt durch die Tatsache, dass Corbijn mglichst an den Originalorten drehte, so zum Beispiel am Originalhaus des Ehepaars Curtis.

Untersttzung fand der Regisseur vor allem in Ians Witwe, die gleichzeitig Co-Produzentin des Films ist. Auch die ehemaligen Mitglieder von Joy Division, heute New Order, trugen ihren Teil zu Corbijns Werk bei und komponierten zwei Stcke fr den Soundtrack. Durch diese Hilfe und durch Corbijns Auge fr monumentale, aber dennoch intime Bilder ist ein Streifen entstanden, welcher dem einzigartigen Snger und Songwriter Ian Curtis ein wrdiges Denkmal setzt.

Artikel drucken