Lange war es still um Schauspielerin Charlize Theron. Nun meldet sie sich mit einem fulminanten Action-Kracher zurck.

Berlin in den Achtziger Jahren, wenige Tage vor dem Fall der Mauer. Lorraine Broughton (Charlize Theron), Agentin des MI6, ist in die Stadt gekommen, um den Mord an ihrem Kollegen aufzuklren. Auerdem muss sie einen Doppelagenten ausfindig machen und einen Mikrofilm sicherstellen, der ihre und viele weitere Agentenleben bedroht. Sind auf der Liste doch smtliche Namen westlicher Agenten aufgefhrt, die momentan in Berlin im Einsatz sind. Klingt nach James Bond? Ist es auch. Nur sehr viel dsterer und moderner. Hier beherrscht eine Frau die Szene.

Vertraue Niemandem

Atomic Blonde
Verleih: Universal Pictures Germany
Genre: Action
Darsteller: Charlize Theron, James McAvoy, Sofia Boutella, John Goodman, Til Schweiger, Eddie Marsan
Regie: David Leitch
Filmlaufzeit: 115 Min.
Es ist kalt in Berlin, bitter kalt. Die frostigen Wetterverhltnisse gleichen dem angespannten, politischen Klima. Doch trgen diese Spannungen, denn Berlin ist ein Pulverfass und kann jeden Augenblick explodieren. Das Motto, nicht nur unter Agenten, heit: Vertraue Niemandem, egal wie berzeugend seine Argumente sind. Der Film ist schnelllebig, gnnt sich keine Pause. Selbst wenn die Agentin sich eine der wenigen Verschnaufpausen knnt, muss der Zuschauer hellwach sein, um mithalten zu knnen. Wer ist der Bse? Ist es Russland? Deutschland? Frankreich? Das im Hintergrund arbeitende CIA? Oder gar die Briten selber? Ein Verwirrspiel par excellence entspinnt sich.

Hintergrund

"Atomic Blonde" basiert auf der Comicromanreihe "The Coldest City" geschrieben von Antony Johnston und illustriert von Sam Hart. Regisseur David Leitch hat die Bilder auf die Leinwand bertragen. Es ist sprbar, dass der Film ein Herzensprojekt des ganzen Teams ist. Genauso toll, wie die bildliche Umsetzung, ist der authentische Soundtrack. Er bedient sich Originalliedern aus den 80er Jahren. Aber auch einer Remakes, wie einer neuen Version von Nenas 99 Luftballons von Kaleida. Auch ist der Film inspiriert von Knstlern wie Nick Cave, Iggy Pop und nicht zuletzt David Bowie. Die Punk- und New-Wave-Einflsse sind deutlich sprbar.

Drauen ist es kalt und grau. Die Bevlkerung versucht diese Klte mit ihrem Aktivismus und ihrer Kreativitt zu berbrcken. Doch die Anspannung ist ihr anzumerken. Die Rume sind sprlich und kahl. Zimmer wirken unpersnlich, egal ob bewohnte, Bars oder Clubs. Alles ist anonym. Die Atmosphre ist intensiv, erdrckend. Die perfekte Kulisse fr die Agentenszene. Zu schade, dass der Film nicht ohne Liebesgeplnkel auskommt. So ist es zwar erfrischend, dass Broughton sich der Mnnerwelt entzieht, aber die Affre der zwei Agentinnen, ist wenig berzeugend. Zwei starke, unabhngige Frauencharaktere, die professionell nebeneinander bestehen, wre bei weitem berzeugender gewesen. In diesem Bezug wirkt Theron zu herzlos und zu abgebrht. Die verliebte Frau ist nicht glaubhaft. Ansonsten spielt sie eine knallharte, rigorose, intelligente Agentin, die wei, was sie will und auch, wie sie es bekommt.

Kampfkunst

Theron berzeugt mit zielsicherer Martial-Arts-Technik. Die langwierige minutise Vorbereitung auf den Film zahlt sich aus. Die Actionszenen wirken realistisch, lassen dem Zuschauer den Atem stocken. Ihre Figur muss jeder Zeit bereit sein, ihr Leben zu verteidigen. Hinter jeder Ecke lauert die Gefahr. Doch sie ist nicht zimperlich. Mit gekonnten Tritten und Schlgen setzt sie ihre Gegner auer Gefecht. Selten benutzt sie im Nahkampf eine Waffe. Wegen der vielen Actionszenen ist der Film nichts fr zartbesaitete Menschen. Es vergehen selten fnf Minuten, in den kein Blut fliet.

Wer Thriller und Actionfilme mag und Agenten-Filme nach der Vorlage von John le Carr liebt, sollte sich unbedingt diesen Film anschauen. Auch Fans der Achtziger-Jahre kommen auf ihre Kosten. Generell kann nur der mit diesem Film etwas falsch machen, der kein Blut sehen kann oder lieber Filme schaut, die durch den Weichspler gezogen wurden. Ein Film fr alle, die rasante Action und verworrene Plots mgen.



Artikel drucken