Mit "Resident Evil: The final chapter" unter Director Paul W. S. Anderson geht es im sechsten Teil der Action-Horror-Reihe in den finalen Kampf gegen der T-Virus. Die Handlung beginnt nahtlos dort, wo "Resident Evil: Retribution" aufgehrt hat. Ein kleiner Rckblick: Im Finale des fnften Teils trifft Alice (Milla Jovovich) auf den Fiesling Albert Wesker. Dieser infizierte sie schmerzhaft mit dem T-Virus, von dem sie erst kurz zuvor geheilt wurde. Der T-Virus, von der Umbrella Cooperation erschaffen, ist fr eine Epidemie auf der Erde verantwortlich. Jeder der damit infiziert wurde, wird zum Zombie - auer eben Alice. Wesker mchte Alice als Geheimwaffe gegen die "Red Queen" einsetzen, einer knstlichen Intelligenz im Zentrum der Umbrella Cooperation.

Die Ereignisse in Retribution sorgen zunchst dafr, dass Alice die letzte Hoffnung der Menschheit gegen die Untoten zu sein scheint. Denn nur noch wenige Menschen leben auf der Erde - und die "Red Queen" teilt ihr mit, dass auch die verbliebenen Individuen innerhalb der nchsten 48 Stunden den Tod durch das Virus finden werden. berraschenderweise mchte die "Red Queen" Alice helfen, den Untergang zu verhindern, denn sie verrt, dass es ein Gegenmittel gibt, das alle sofort heilen kann. Dafr muss Alice aber dorthin zurck, wo der Albtraum begonnen hatte - in "The Hive", das Zentrum der Umbrella Cooperation, tief unter der Erde der in Schutt und Asche gelegten Racoon City. Dort sammelt Umbrella ihre Krfte um zum finalen Schlag gegen die einzigen verbliebenen berlebenden der Apokalypse auszuholen.

Wiedersehen mit alten Bekannten

Resident Evil 6: The Final Chapter
Verleih: Constantin Film Verleih
Genre: Action, Horror
Darsteller: Milla Jovovich, Ali Larter, Iain Glen, Shawn Roberts, Ruby Rose
Regie: Paul W.S. Anderson
Filmlaufzeit: 107 Min.
Neben der Hauptfigur Alice gibt es auch mit einigen anderen Figuren aus dem Resident Evil Universum ein Wiedersehen. Allen voran ist Ali Larter, den meisten aus der Sci-Fi-Serie "Heroes" bekannt, die erneut in die Rolle von Claire Redfield schlpft und Alice ein ums andere Mal den Rcken freihlt. Auch die allseits bekannten Wiedersacher sind wieder mit dabei. Shawn Roberts spielt Albert Wesker, den skrupellosen, sonnenbebrillten Handlanger der Umbrella Cooperation, der in "The Final Chapter" fast zu einer Nebenrolle degradiert wurde. An seiner Seite kmpft "Game Of Thrones"-Star Iain Glen, der Dr. Alexander Isaacs verkrpert. Isaacs ist mageblich fr die Verbreitung der vernichtenden Viruses verantwortlich. Sein Ziel: die Menschheit nahezu auszurotten und nur mit ein paar auserwhlten Individueen (natrlich vor allem Umbrella Mitarbeitern) in ein neues Zeitalter zu starten. Er versteht sich in dem Film als eine Art Noah, der eine Arche baut bevor die Erde gesubert wird.

Doch nicht nur die alten Bekannten machen den Film aus. Fr die Mnner und die homosexuellen Frauen gibt es mit Ruby Rose einen Eyecandy Zuwachs. Aber Achtung Spoiler: Das Vergngen hlt nicht allzu lange.

Altbewhrtes trifft auf Neues

Durch die alten Figuren wird der Rahmen gespannt, die Reihe zu einem wrdigen Abschluss zu bringen. Das gelingt gerade deswegen gut, weil die Charaktere im letzten Teil an Substanz gewonnen haben. Denn dieses Mal ist es nicht nur das pure Zombieabschlachten, nicht mehr nur der Kampf Umbrella gegen Alice. Hier wird erstmals die ganze Geschichte erzhlt, wie es zu dem Ausbruch der Epidemie kommen konnte. Dadurch gewinnt die ganze Story an Tiefe, die losen Enden werden miteinander verknpft und man bekommt das, was man bei den Videospielen teilweise vermisst: befriedigende Antworten.



Artikel drucken