Zehn Jahre nach den Anschlgen vom 11. September 2001 reist ein tschetschenischer Moslem illegal nach Hamburg ein und ist binnen krzester Zeit im Visier der hiesigen Geheimdienste. Sie haben 72 Stunden Zeit, um herauszufinden: Wer ist dieser junge Mann und was hat er in der Hansestadt vor zu tun? Mit A Most Wanted Man kam passend zum Thema am 11. September dieses Jahres ein Film in die deutschen Kinos, in dem Oscar-Preistrger Philip Seymour Hoffman und Rachel McAdams sich eine aufwhlende Verfolgungsjagd mit einem vermeintlichen Terroristen liefern.

Ein Kampf gegen die Zeit

Der Hamburger Hafen bei dunkler Nacht, das raue Elbwasser schwappt gegen die schwankenden Boote. Pltzlich eine Gestalt, die mitten im Hafenbecken auftaucht und sich ans Ufer zieht: Issa Karpov (Grigoriy Dobrygin) hat es schwer verletzt nach Hamburg geschafft, um dort mithilfe des misstrauischen Bankers Thomas Brue (Willem Dafoe) das Erbe seines verhassten Vaters aufzuspren. Was er nicht ahnt: Er ist noch keine 24 Stunden dort, und schon ist seine Identitt erfasst und beunruhigt seine Kontaktaufnahme zur islamischen Gemeinde die deutsche Spionageeinheit um Gnther Bachmann (Philip Seymour Hoffman). CIA-Mitarbeiterin Martha Sullivan und der Leiter des deutschen Geheimdienstes Dieter Mohr sehen im rtselhaften Karpov einen potentiellen Terroristen und wrden ihn am liebsten sofort verhaften. Sie setzen Ermittler Bachmann unter Druck: Er hat 72 Stunden Zeit, um den Fall aufzuklren und Karpovs wahre Identitt herauszufinden. Trotz rennender Zeit gelingt es ihm, die mutige Anwltin Annabel Richter (Rachel Mc Adams) und den zwielichtigen Thomas Brue auf seine Seite zu ziehen und mit in die Ermittlungen einzuspannen. Als Bachmann und sein Team kurz vor dem sicher geglaubten Erfolg stehen, berschlagen sich die Ereignisse.


Langwierige Szenen holen den Zuschauer aus seinem Bann

Der britische Film von Anton Corbijn basiert auf John le Carrs Roman Marionetten (im Englischen wie der Film: A Most Wanted Man) und erzhlt eine bewegende Geschichte, die das Vertrauen in unsere Mitmenschen, Freunde wie Arbeitskollegen, und unseren Umgang mit Bedrohungen auf die Probe stellt. Sie zeigt, wie sehr der Kampf gegen Terrorismus unser Verhalten und Denken prgt, welch riesige Furcht er vor einer erneuten, tausendsten Niederlage generiert und wie erschreckend wenig wir ihm gewachsen sind.

Es dauert eine Weile, bis der Film mit einer
A Most Wanted Man (GB 2014)
Filmlaufzeit: 121 Minuten
Regie: Anton Corbijn
Darsteller: Philip Seymour Hoffman, Rachel McAdams, Willem Dafoe, Daniel Brhl, Nina Hoss, Robin Wright, Grigoriy Dobrygin
nervenaufreibenden Flucht von Karpov vor der Polizei an Fahrt gewinnt, doch auch dann kann von langanhaltender Spannung nicht die Rede sein: Trotz der vielversprechenden Story enttuscht A Most Wanted Man mit teils langatmigen Szenen, die die vollstndige Faszination des Zuschauers verhindern.

Das aber macht die Top-Besetzung wieder wett, die man sich nicht besser htte wnschen knnen. Nachdem die ersten Minuten verstrichen sind, kann man sich keine andere als Rachel McAdams (Wie ein einziger Tag, Midnight in Paris) als die junge, idealistische Anwltin Annabel Richter vorstellen. Mit klugem Witz und ihrem natrlichen Charme, der Vertrauen geradezu ausstrahlt, spielt sie die Rolle grandios und berzeugt hundertprozentig. Philip Seymour Hoffman, der zuletzt in Die Tribute von Panem Catching Fire zu sehen war und im Februar dieses Jahres verstorben ist, beeindruckt mit der brillanten Darstellung des intelligenten Fdenziehers Bachmann. Der eher unbekannte Grigoriy Dobrygin wiederum ist wie geschaffen fr die Rolle des Issa Karpov und lsst den Zuschauer mit seiner zurckhaltend-verschlossenen Art bis zur letzten Sekunde ber seinen tatschlichen Charakter im Dunkeln. Begleitet wird der Film von Herbert Grnemeyers dsterer, unheilvoller Musik, die die aufwhlende Atmosphre untersttzt. Auch wenn A Most Wanted Man kein fesselnder, spannungsgeladener Action-Thriller ist, so ist er trotz mancher Enttuschung in Sachen Spannung schon alleine wegen der meisterhaften Besetzung sehenswert.



Artikel drucken