Jeder, der schon einmal auf Partnersuche war, wei: Nicht jedes Date ist der groe Jackpot. Im Dickicht des Dating-Dschungels verliert der Abenteurer zwischen vielfltigen Online-Partnerbrsen und Apps wie Tinder leicht den berblick. Das Angebot an potenziellen Partnern scheint undurchdringbar. Doch was machen, wenn die Nadel des wegweisenden Kompasses nicht zum Traumpartner fhrt? Rettung naht: Bild-Kolumnistin Julia Heyne verrt in "Its a match wie sich die Leserin den Mann frs Leben an Land respektive ins Bett zieht.

Monogamie war gestern

Julia Heyne - Its a match! - So triffst du den Richtigen
Verlag: Knaur
Erschienen: Dezember 2015
Genre: Ratgeber
ISBN: 978-3-426-78774-8
Bindung: Brochiert
Preis: 9,99
Blo nicht auf die Idee versteifen, einen Mann frs Leben finden zu mssen. So lautet Julia Heynes Dating-Devise. Stattdessen offen und entspannt an ein Date gehen. Denn mit dieser Ausstrahlung findet sich eher jemand, als wenn die verzweifelte Suche aus jeder Pore dringt. In Heynes Welt sind die Menschen nicht viel mehr als Wegwerfartikel. Sie werden wie beim Online-Shopping in unzhligen Gren bestellt, anprobiert und wenn sie nicht passen, zurckgeschickt. Schlielich ist der Rckversand heutzutage fast berall kostenlos. Discounteratmosphre herrscht: Quantitt siegt ber Qualitt.
Gert die Single-Frau wiedermal an einen Mann, der nicht bereit ist, sich zu binden, wird dieser prompt als beziehungsunfhige Kreatur abgestempelt. Sind nur die Mnner beziehungsunfhig oder haben auch Frauen Probleme mit Bindungen? An diese Frage geht Autorin Julia Heyne viel zu pauschal ran. Natrlich gibt es einige Mnner, bei denen dieser Stempel passt aber gibt es ebenso viele Frauen. Viel mehr sind Bindungsprobleme eine Sache des Charakters nicht des Geschlechts.

Flirt, Affre, Beziehung

Die Autorin ist kein Fan von Online-Begegnungen. Sich aus der Komfortzone der heimischen Couch ins Leben strzen, den potentiellen Partner auf der Strae oder beim Einkaufen kennenlernen, ist ihr Rat. Dabei lauten die Stationen auf dem Wegweiser zur groen Liebe wie folgt: Vom Flirt zum Kennenlernen, vom Kennenlernen zur Affre, von der Affre zur festen Beziehung. Diese heilige Dreifaltigkeit markiert auch das Inhaltsverzeichnis von "Its a match".
Punkt eins beschreibt verschiedene Flirtszenarien online wie offline. Hat die Leserin die zweite Etappe erreicht, erfolgt der "Erste-Date-Knigge. Dabei gibt die Autorin ntzliche Tipps, welche die Erfolgsaussichten vom ersten Date zur Affre steigern sollen. Denn, wie endet ein gelungenes Treffen? Richtig, mit einer heien Nacht! Der letzte Teil beinhaltet Ratschlge zwischen dem Dasein als Betthschen hin zur potenziellen Beziehung. Glckt der Sprung nicht, gibt es wenigstens noch Tipps, wie die Frau den Sex in der Affre frisch hlt.
Die alles entscheidende Frage: "Wie kann sie die groe Liebe finden?", beantwortet Heynes Ratgeber nicht. Es gibt keine universell gltige Lsung, nicht den einen Traumprinzen. Das Zauberwort lautet Polygamie. Wir sollen endlich aufhren, alles von nur einem Mann zu erwarten und vielmehr mehrere Mnner gleichzeitig treffen, um unsere verschiedenen Bedrfnisse zu befriedigen. Doch tritt genau das Gegenteil ein: Heynes Devise lsst den Leser ebenso unbefriedigt zurck wie der Roman selbst.

Kleines 1x1 der Dating-Karriere

Auf 240 Seiten listet Julia Heyne das kleine 1x1 einer erfolgreichen Dating-Karriere auf. Dabei fragt sich der Leser: Wann ist der Strom an Dating-Ratgebern endlich versiegt? Und seit wann ist es auf der verzweifelten Suche nach Mr. Right erstrebenswert die Affre zu sein? Von Grnden, warum es immer am Mann liegt, weshalb Frau noch Single ist, ber bahnbrechende Tipps, die ohnehin jedem klar sind, vervollstndigt "Its a match" nahtlos die Reihe von Ratgebern wie "Lerne dich zuerst selbst kennen", "Weshalb ER sich nicht meldet" und "Reservierung fr einen: Single-Dasein genieen!".

Artikel drucken