Ein Roman von elementarer Kraft, der die Verheerungen und Brche des 20. Jahrhunderts am Beispiel zweier ungleicher Brder spiegelt: Aus Martin wird ein Goetheaner und genauer Beobachter seiner Welt, aus Friedrich ein aktivistischer Krieger und Abteilungsleiter im Rasse- und Siedlungshauptamt der SS. Fr den angehenden Historiker Per, seinen Enkel, entwickelt sich die Nazi-Vergangenheit des Grovaters zur Obsession.

In einer persnlichen Krise strzt sich Per in die Erforschung von Friedrichs Vergangenheit. Aber erst als er ihm den vergeistigten Bruder Martin an die Seite stellt, gewinnt er ein tatschliches Bild vom Glanz und Niedergang seiner Familie. In dem ihm immer fremd gebliebenen Nazi-Opa entdeckt er einen rebellischen jungen Mann, der uns viel nher ist, als uns lieb sein kann. Pers Liebe jedoch gilt dem Groonkel Martin.

Per Leo, geboren 1972 in Erlangen, hat Geschichte, Philosophie und russische Philologie studiert und lebt als freier Autor in Berlin. Fr seine Dissertation ber Ludwig Klages und die Tradition des charakterologischen Denkens erhielt er den Humboldt-Sonderpreis "Judentum und Antisemitismus". Flut und Boden ist Leos literarisches Debt, berzeugte auf Anhieb die Kritik und war nominiert fr den Leipziger Buchpreis 2014.

Eine Veranstaltung des Literaturhaus Bonn e.V. in Kooperation mit dem Bonner Kunstverein

Tickets (zwischen 6-12 ) gibt es vorab telefonisch oder per E-Mail beim Literaturhaus Bonn und auch an der Abendkasse im Bonner Kunstverein, Hochstadenring 22, Bonn

Literaturhaus Bonn e.V.
Breite Strae 38
53111 Bonn
Telefon 0228/555 2 777 0
E-Mail post@literaturhaus-bonn.de

Mehr Infos gibt es auf der Hompage des Literaturhaus Bonn

Artikel drucken