campus-web Bewertung: 5/5
   
Die beiden Cowboys aus Brokeback Mountain gelten als Sinnbild fr verstohlen verborgenes Begehren freinander. Auch in der so genannten Homo-Hochburg Kln hat so mancher Schwule Probleme mit dem Coming Out. Wie etwa der in Kln lebende Grieche Nikos in Schlsselloch, der ersten Erzhlung des anrhrenden Bandes Slalom der Autorin Sabine Huttel. Nikos versucht den Eltern und seiner Schwester wenn mglich aus dem Weg zu gehen. Es ist die Angst vor der Reaktion seiner Angehrigen, welche ihn die eigene sexuelle Identitt verschweigen lsst. Auch andere Figuren des unaufdringlichen, sorgfltig komponierten Erzhlbandes haben mit ngsten, Vorurteilen und Ablehnung zu kmpfen. Die gebrtige Wiesbadenerin Huttel beobachtet in ihrem Erzhldebt alltgliche Kmpfe und Unsicherheiten im Leben schwuler Mnner. Einfhlsam modelliert sie kurze und berhrende Szenen. Dabei zeigt sie immer auch, wie viel Kraft den Charakteren die Verstellung kostet.

Ausflchte und Lgen verdecktes Manvrieren und Taktieren

Der Schlagzeuger Jonas aus der Titelerzhlung Slalom begehrt einen anderen Mann. Er traut sich nicht, diesen anzusprechen. Stattdessen lsst er sich auf die Avancen einer Mitschlerin ein. Er verrt der Mitschlerin nichts von seinem wahren Gefhlsleben. Der 18jhrige Richard aus der Erzhlung Feierabend findet eine Ersatzbefriedigung seiner sexuellen Wnsche im bermigen Genuss von Kartoffelchips. Sein flliger Krper bietet ihm Schutz vor mglichen Annherungen mit Gleichgesinnten und einer Konfrontation mit dem autoritren Vater. Der Schler Stefan erlebt in der Erzhlung Neuland an einem der schnsten Tage seines Lebens, dem seines Coming Outs, einen erschreckenden Abschluss am Klner Hauptbahnhof, nachdem er seinem Freund zum Abschied einen zrtlichen Kuss gegeben hat. In der Erzhlung Zumutung wird die einseitige Perspektive eines Telefongesprchs wiedergegeben. Die Tochter eines 76-jhrigen zeigt sich hier aufgebracht und emprt sich ber den Lebenswandel ihres frisch verwitweten Vaters.
Sabine Huttel - Slalom

Verlag: fhl Verlag Leipzig
Erschienen: April 2011
Genre: Coming Out-Erzhlungen
ISBN: 978-3942829045
Bindung: Broschiert
Seiten: 118
Preis: 11,95 Euro
Direkt bestellen

Aufrichtige Gefhle
In der Erzhlung Rampenlicht gibt der Monolog eines jungen Mannes dem Leser allmhlich einen Einblick in das zurckliegende, fr den Protagonisten sehr schwere Jahr. Geradezu ergreifend wird dabei die beilufige Schilderung der gegenwrtigen Situation, in der er sich befindet. Auch andere Charaktere zeigen, sich unbeobachtet fhlend, groe Verletzlichkeit und Mitteilungsbedrfnis.

Alltgliche Lebenssituationen und Sehnschte

Die insgesamt sieben Erzhlungen beginnen unvermittelt, schlicht und unscheinbar. Manchmal sind es nebenschliche Details, die pointiert auf latente Gefhle oder Unsicherheit der Charaktere hindeuten. Der Leser kann sich schnell in die Schicksale unterschiedlicher Homosexueller und Angehriger einfhlen. Man wnscht den Charakteren oft die Kraft, ihre Unsicherheiten und Vorurteile irgendwann berwinden und ihrer Sehnsucht folgen zu knnen. Aufgelockert werden die kurzweiligen und behutsamen Geschichten ber das Erwachsenwerden durch wrtliche Rede, Ausrufe und dialektale Einwrfe. Ein engagierter, kurzweiliger Erzhlband, der besonders durch ausgefeilte Ideen und einen genauen Blick besticht.

Die Autorin Sabine Huttel liest am 5. Juni im Bonner Musikcaf Limes ab 20 Uhr aus ihrem Erzhlband Slalom. Ausgerichtet wird die Lesung vom LesBiSchwulenTransgender-Referat des Bonner Studierendenausschuss.

Artikel drucken