Campus Web-Bewertung: 1/5
   
Das neue Buch Die Liebe zur Zeit des Mahlstdter Kindes von Clemens Setz ist zum ersten Mal kein Roman, sondern enthlt 18 Kurzgeschichten. Doch alle Charaktere der Geschichten haben eine Gemeinsamkeit: Alle suchen nach dem Sinn im Leben. Manche finden ihn im hemmungslosen Sex und darin, dem Nachbarn Urin in seinen Wein zu mischen und zum Inzest zu verfhren. Andere darin, dass sie ihre Freunde unterdrcken und schlagen. Wieder andere, indem sie sich vom Partner in einen Kfig sperren lassen, mit der Bitte, sie nicht herauszulassen und erst spter bemerken, dass an den Stben Blut und Haare kleben.

Alle Geschichten dieses Werkes sind gewaltttig und skurril. Dabei hat Clemens Setz durchaus innovative Ideen. Zum Beispiel in der Geschichte Mtter, in der ltere Frauen auf der Strae auf Shne warten, die sie fr eine Nacht bezahlen. Die Frauen sollen fr sie kochen und bei ihnen putzen, sie je nach Bedarf bemuttern oder streng ermahnen.

Ekel in seiner Reinform

Ebenfalls haben alle Geschichten bedrohliche Situationen. In Die Visitenkarten werden Visitenkarten einer Angestellten eines Marketingbros von einer Art Geschwr befallen. Diese Geschwre greifen auf alle Dinge ber, mit denen sie in Berhrung kommen auch bei ihren Kolleginnen. Langsam ergeht es allen Menschen auf der Welt so. All ihr Besitz wird auf diese Weise wertlos nicht einmal Obdachlose wollen noch das infizierte Geld.

Auch absurde Momente zieren die Stories. So entdeckt Markus Kellmer eine Leiche in seiner Wohnung, die er unter seinem Teppich versteckt und ber die er den Wohnzimmertisch stellt. Mit dieser Situation fhlt er sich so wohl, dass er schlielich unbewusst ein zweites Weinglas fr sie auf den Tisch stellt.

Abschied von der Zrtlichkeit

Trotz allem Ideenreichtum stellt sich die Frage, warum man solche Geschichten lesen soll. Sie sind voller Gewalt und rufen Ekel hervor. Die verzweifelte Suche nach einem Sinn erfllt sich fr die Figuren nicht. Die Liebe und die zrtlichen Momente, die in der Inhaltsbeschreibung erwhnt werden, finden nicht statt.

Clemens Setz Die Liebe zur Zeit des Mahlstdter Kindes

Verlag: Suhrkamp
Erschienen: 14. Mrz 2011
Genre: Erzhlungen
ISBN: 978-3-518422212
Bindung: Hardcover
Seiten: 350
Preis: 19,90 Euro
Direkt bestellen


Auch die Geschichte, die dem Buch seinen Titel gab, passt in dieses Schema. In dieser Kurzgeschichte vermacht ein Knstler einer Stadt eine Skulptur aus einem formbaren Material. Er gibt ihr den Auftrag, dass sie es nach ihren Wnschen formen so, dass sie am besten ihre Stadt reprsentiert. Der Auftrag fhrt dazu, dass die Stadtbewohner die Skulptur regelmig mit ihren Tritten bearbeiten.

So scheinen auch die Geschichten. Wie das Ergebnis brutaler Gewaltakte: Voller Hass und Intrigen, ohne Vershnung. Natrlich kann jeder leben, wie er mchte. Aber warum sollte man das lesen?


Artikel drucken