Kriegsfest und rosentreu, aber interviewscheu ist der erfolgreiche Slam Poet Florian H. H. Graf von Hinten eigentlich. Anlsslich des 10. Geburtages des Bonner Rosenkrieges, den der Graf hchstselbst organisiert, hat er sich jedoch ausnahmsweise in einen interviewhnlichen Zustand begeben und uns ein paar Fragen beantwortet.

Erst einmal vorsichtig anfangen, die Grenzen abstecken und sich nach der Spezies Graf erkundigen.

campus-web: Was hast du eigentlich gegen Interviews?

Florian H. H. Graf von Hinten: In Interviews mache ich keine gute Figur.

campus-web: Wofr steht das H. H.?

Florian H. H. Graf von Hinten: Hermann Hubert. So heie ich. Ehrlich. Steht in meinem Pa.

campus-web: Wo hast du deinen Adelstitel gekauft?

Florian H. H. Graf von Hinten: Bitte?? Es ist echter, alter Punk-Adel.

campus-web: Fhlt man sich als Graf geehrt, wenn Standesgenosse Guttenberg so die Welle macht?

Florian H. H. Graf von Hinten: Den nehme ich nur ganz am Rande wahr. Er interessiert mich nicht.

campus-web: Von Graf zu Graf dein Kommentar zum Snger von Unheilig:

Florian H. H. Graf von Hinten: Zu wem?

Jetzt wird es investigativ. Der Interviewer glaubte bisher, auf der selben (Jungen-)Schule wie der Graf gewesen zu sein (Vinzenz-Pallotti-Kolleg = VPK). Das Internet behauptet jedoch, er habe Abitur auf dem St. Joseph-Gymnasium (= SJG) gemacht.

campus-web: Wie hast du es geschafft auf einem Mdchengymnasium Abitur zu machen?

Florian H. H. Graf von Hinten: Am Ende des ersten Halbjahres von Klasse 11 galt es die Grund- und Leistungskurse zu whlen. Da das VPK nicht die ganze Bandbreite von Kursen fr die Sekundarstufe II anbieten konnte, war es gezwungen mit dem benachbarten Mdchengymnasium zu "kooperieren", d. h. gemeinsame Kurse anzubieten. Was wo stattfinden wrde, war natrlich vorher nicht zu erfahren, denn dann htten ja alles Jungs nur die "kooperativen Kurse" gewhlt. Nach den Weihnachtsferien wurden die Kurse am schwarzen Brett bekanntgegeben - und siehe da: meine waren fast ausnahmslos am SJG. Ein neues Leben begann...

campus-web: Warum verlierst du immer bei deutschen Meisterschaftsfinals?

Florian H. H. Graf von Hinten: Das ist immer das Gleiche - gewesen. Denn inzwischen gehe ich nicht mehr hin. In den Finalen besiegte ich immer die Deutschen Meister der Vorjahre, aber ganz am Ende kommt irgendein neuer frischer Jungspund und setzt sich dann doch noch gegen mich durch. Tragisch, aber nicht zu ndern.

Kommen wir zum Rosenkrieg und dem Geburtstagsslam am 23. Januar.

campus-web: 10 Jahre Rosenkrieg Hast du nicht auch manchmal die Schnauze voll?

Florian H. H. Graf von Hinten: N.

campus-web: Was hat sich in zehn Jahren beim Rosenkrieg verndert?

Florian H. H. Graf von Hinten: Der Slam ist weniger anarchisch (schade!), es kommen durch das Internet viel mehr Dichter und Zuschauer (super!), eine Vielzahl der Beitrge werden immer comedylastiger (de!), es kommen mehr ganz junge Leute auf die Bhne (klasse!).

campus-web: Ist bei Euch schon mal jemand von der Bhne geflogen?

Florian H. H. Graf von Hinten: Wir haben in der Tat letzthin eine Dichterin disqualifiziert. Sie hatte einfach lauter Titel von bekannten Chart-Stcken hintereinandergesetzt, so dass es leidlich Sinn ergab. Letztlich aber war es eine Coverversion. Kein Wort war von ihr neu geschrieben. Das geht natrlich nicht.

campus-web: Wer ist vor 10 Jahren auf die Idee gekommen in Bonn einen Slam ins Leben zu rufen? Und warum?

Florian H. H. Graf von Hinten: Esther von zur Mhlen war es. Sie begleitete mich damals nach Dsseldorf zum Slam und sagte: "Das will ich auch in Bonn."

campus-web: Wie seid Ihr auf die Idee mit den Rosen gekommen?

Florian H. H. Graf von Hinten: Geklaut. In Bochum.

campus-web: Habt Ihr eigentlich eine Rosen-Flatrate?

Florian H. H. Graf von Hinten: Na ja. Inzwischen hab ich ganz ordentliche Quellen. Ein Verkufer ist ein sehr schrger Kautz, den mte ich eigentlich mal auf die Bhne holen. Hmmmm, mal sehen.

campus-web: Welcher Slammer hat den Rosenkrieg am hufigsten gewonnen?

Florian H. H. Graf von Hinten: Ich selber.

campus-web: Was war der beste Beitrag in 10 Jahren Rosenkrieg?

Florian H. H. Graf von Hinten: Schwer zu sagen. Aber es gibt ein paar Favoriten. Leo Berens und der frhe Lasse Samstrom. Und natrlich Volker Strbing und Sebastian Krmer.

campus-web: Was erwartet die Zuschauer zum Jubilum?

Florian H. H. Graf von Hinten: Ein paar alte Recken von frher und als musikalischen Gast Christian Gottschalk. Der ist super. Checkt den mal auf You Tube.

campus-web: Hand aufs Herz Wann kommt es zum Rosenkrieg zwischen dir und dem anderen Florian (Anm.: Mller, Rosenkrieg-Moderator)?

Florian H. H. Graf von Hinten: Mutmalich nie. Das ist ja ein ganz lieber.

campus-web: Was wnscht du dir zum Jubilum?

Florian H. H. Graf von Hinten: Volle Bude und hoffentlich ein paar wirklich lustige, aber anspruchsvolle Reim-Gedichte. Das ist immer noch die Knigsdisziplin.

Der Geburtstags-Rosenkrieg steigt am Sonntag, den 23. Januar 2011, ab 20 Uhr im Nyx, Vorgebirgsstrae 19. Vorverkaufskarten fr 4 Euro gibt es im Nyx. An der Abendkasse kostet der Eintritt 5 Euro. Mehr Infos unter: ***Rosenkrieg Bonn***

Artikel drucken