campus-web Bewertung: 2/5
   
Trotz blendender Zukunftsaussichten ist der hochbegabte Quentin Coldwater unglcklich. Er empfindet das Leben als langweilig und sinnlos. Dann scheint sich seine Sehnsucht nach Abenteuern pltzlich zu erfllen: An einem verregneten Nachmittag findet er sich in Brakebills wieder, einem College fr angehende Zauberer. Quentin schreibt sich sofort ein: Von nun an lebt er in einer magischen Parallelwelt.

Bald muss er jedoch feststellen, dass auch ein Magier unglcklich sein kann. Seine Ausbildung ist harte Arbeit, und Zauberer werden in der Gesellschaft kaum mehr gebraucht. Quentin mausert sich zu einer Art melancholischem Harry Potter. Aus dem trben magischen Alltag flchtet er sich in Trume von Fillory, der fantastischen Welt aus seinen geliebten Jugendbchern. Wenn es Fillory doch nur wirklich gbe! Da taucht eines Tages ein alter Brakebills-Kollege auf und behauptet, er habe den Weg dorthin gefunden. Gemeinsam machen sich die jungen Magier auf den Weg.

Lev Grossman Fillory Die Zauberer

Verlag: Fischer Fjb
Erschienen: September 2010
Genre: Fantasy
ISBN: 3841421008
Bindung: Gebunden
Preis: 19,95
Direkt bestellen


Warum wartete er noch immer darauf, dass ihn irgendein groes Abenteuer fand?

Cover und Klappentext von Lev Grossmans Fillory Die Zauberer versprechen ein mitreiendes Abenteuer voller fantastischer Gefahren. Doch wer das glaubt, wird zunchst enttuscht. ber die Hlfte des Romans wird der Magierausbildung am Brakebills College gewidmet, wo der Leser sich zusammen mit Quentin durch sinnlose, ermdende Zauberbungen qulen muss. In ihrer Freizeit betrinken sich die Studenten oder haben Affren Spa haben sie nicht. Die Charaktere bleiben flach und Quentin ergeht sich immer wieder in Selbstmitleid. Warum wartete er noch immer darauf, dass ihn irgendein groes Abenteuer fand? grbelt er beispielsweise. Man kann ihn gut verstehen.

Irgendwann taucht dann aber doch noch die Zauberwelt Fillory auf, und jetzt kommt auch die Geschichte in Gang. Fillory, das nebenbei bemerkt C.S. Lewis Narnia frappierend hnelt, stellt sich genauso dar wie es in Quentins alten Bchern beschrieben ist. Glcklicher wird dieser aber auch hier nicht. Im Gegenteil: Das lang ersehnte Abenteuer wird fr die von Langeweile geplagten Magier zur Katastrophe, und schlielich wnscht Quentin sich, Fillory nie gefunden zu haben.

Das ewige Streben nach Glck

Im Kern geht es bei Fillory Die Zauberer also gar nicht um ein Abenteuer in einer magischen Welt. Vielmehr dreht sich der Roman um die alltgliche Unzufriedenheit und die Enttuschung, wenn lang gehegte Trume wahr werden und sich trotzdem keine Erfllung einstellt. Selbst Alice, Quentins Freundin, hat irgendwann die Nase voll von dessen ewiger Suche nach einem glcklicheren Leben: Hr auf zu warten. Das hier ist es, etwas anderes gibt es nicht..

Der langwierige Prozess hin zu dieser Erkenntnis, den Grossman dem Leser nicht erspart, macht den Roman ber weite Strecken anstrengend zu lesen. Das Abenteuer in Fillory selbst ist dagegen packend und mitreiend, und seine Auflsung greift sogar einige verloren geglaubte Handlungsstrnge aus dem ersten Teil wieder auf. Schade, dass es nur ein Drittel der Geschichte einnimmt. Hiervon mehr, und der Roman htte ein Buch werden knnen, das man nicht aus der Hand legen kann.

Artikel drucken