campus-web Bewertung: 3,5/5
   
Jung, neurotisch und auf der Flucht vor dem eigenen Ich. Das ist Iris Bahr. Die Jdin ist in New York geboren, nach der Scheidung ihrer Eltern in Israel aufgewachsen und nun zum Studium unterwegs nach Providence an die Elite-Uni Brown. Dieser Mix verspricht interessant zu werden und hlt dieses Versprechen.

Iris selbst findet sich total gestrt, durchgeknallt und ist belastet von Schuldgefhlen. Den Grund dafr sieht sie in ihrer Scheidung und dem vorhergehenden jahrelangen Ehekrieg. Nachdem sie anschlieend an ihren Wehrdienst in der israelischen Armee ein halbes Jahr durch Asien gereist ist, fhlt sie sich nun trotz allem bereit fr ein Studium an der Brown. Anstelle des eher nebenschlichen Studiums zhlt hier vor allem Sozialisation, einer Gruppe anzugehren und guten Sex zu haben. Leider gestaltet sich das alles etwas schwierig, da Iris selbst nicht so recht wei wo sie im Leben hingehrt und sich daher auch in der Studentengesellschaft fehl am Platze fhlt. Ob sie mit stinkenden, Tofu-Reste in ihren Brten versteckenden Hippies chillt oder mit reichen Europern shoppen geht. Ob sie mit schwarzen Burschenschaftlern schlft und dabei Angst hat, von deren schwarzen Freundinnen erwischt zu werden oder einen verstrenden Drogen-Pilze-Trip erlebt. Wirklich geborgen fhlt Iris sich in keiner dieser Sub-Kulturen.

Iris Bahr Schlampen im Schlafsack

Verlag: Malik
Erschienen: August 2010
Genre: Humor
ISBN: 978-3-89029-758-3
Bindung: Soft-Cover
Preis: 16,95
Direkt bestellen


Um von all diesen Komplikationen Abstand zu nehmen packt sie in den Semesterferien ihre Kindheitsfreundin Talia ein und fliegt mit ihr nach Sdamerika. Natrlich auch um sexuell wertvolle Begegnungen zu genieen. Wie alles was die neurotische 24-Jhrige tut, luft auch das nicht ganz pannenfrei ab. Iris hat so einige Probleme, die sie auf ihrer Reise nicht einfach verdrngen kann. Ganz vorne mit dabei rangiert ihre belkeit, die sie immer berkommt, wenn sie im Flieger, auf einem Schiff, oder etwas hnlich Schaukelndem ist. Auch die Idee in Peru ungewaschenen Salat zu essen erweist sich als eher unklug, lehrt sie aber zumindest, dass man ohne Bedarf an einer Herztransplantation nur schwerlich in sdamerikanischen Krankenhusern aufgenommen wird. Begegnungen mit anderen Rucksackreisenden sind ebenfalls nicht alltglich, sondern unterhaltsam und ziemlich skurril. Als sich Talia mit der durchgedrehten Wanderin Pazit anfreundet und Iris darber zu vergessen scheint, muss sich die Protagonistin auch noch mit dem Auseinanderbrechen einer lebenslangen Freundschaft herumschlagen.

Schlampen im Schlafsack erzhlt sehr unterhaltend ber Iris Reise, gespickt mit Anekdoten ihrer Vergangenheit und Wanderungen durch ihr Innerstes. Der Leser erfhrt sehr viel ber die vielleicht doch gar nicht so gestrte Frau. Nebenbei lesen wir von den witzigsten Drogenabenteuern, die Suche nach einer Leiche und leider auch ziemlich viel ber Iris diverse Ausscheidungsprobleme. Dennoch schafft es die Autorin, ihre Erlebnisse wortgewaltig und urkomisch zu beschreiben und trotz gelegentlicher Annherungen an die Schranken des Ekels ist man hufig zu einem Schmunzeln gezwungen.
Mit Schlampen im Schlafsack bewegt sich die Autorin jedoch keineswegs auf dem Niveau der Feuchtgebiete von Charlotte Roche. Die Grenzen werden angerissen, aber nicht berschritten. Rechtzeitig springt Iris Bahr wieder zu erfreulicheren Themen und beweist einen guten Sinn fr die Beschreibung interessanter Sehenswrdigkeiten auf ihrer Reise. Das Buch ist ein autobiographischer Selbstfindungs-Tripp, es befasst sich viel mit Sex, greift aber auch tiefgehende Gefhlsverwirrungen, Liebe und sehr intensiv die Frage Was ist Freundschaft? auf.
Kurzweilig, aberwitzig und genau richtig als Urlaubslektre auf einem Backpacking-Trip: Schlampen im Schlafsack bietet viel mehr als der einfallslose Klappentext verspricht. Die Psyche von Iris Bahr ist auf jeden Fall einen kleinen Erkundungstrip wert.

Artikel drucken