Katja Lange-Mller
   
 

Hauptdarstellerin und Produzentin Johanna Marx
   
 

Johanna Marx mit Regisseur Nils Daniel Finckh
   
2007 erschien "Bse Schafe", ein Roman der Ostberliner Autorin Katja Lange-Mller, der im gleichen Jahr mehrfach ausgezeichnet und fr den deutschen Buchpreis nominiert wurde. Morgen, am 17. September 2010, findet um 20 Uhr die Urauffhrung einer Theateradaptation des Romans am Klner Theater Der Keller statt. Das menschliche Grundbedrfnis, zu lieben und geliebt zu werden, wird als Erinnerungsmonolog inszeniert. Die Autorin wird anwesend sein.

Die erzhlende Figur Soja, eine arbeitslose Gelegenheitsblumenverkuferin im Ostberlin der Wendezeit, reflektiert ihre langjhrige und leidenschaftliche Liebe zu dem HIV-infizierten Junkie Harry. Sie versucht sich selber in dem Geliebten zu spiegeln, ahnt jedoch, dass ihre Liebe auch Beschtzerinstinkten folgte und mglicherweise nicht erwidert wurde.

Die Adaptation erfasst anhand ihres schlichten Bhnenbildes das Unterschichtenmilieu der Textvorlage. Johanna Marx, Produzentin und Hauptdarstellerin in der Inszenierung, erwarb von Lange-Mller die Auffhrungsrechte und entwickelte in zweijhriger Zusammenarbeit mit der Autorin das Hauptgerst einer textnahen Bhnenadaptation. Etwa ein Viertel der Textvorlage konnte bernommen und szenisch umgesetzt werden.

Seit 55 Jahren besteht das Traditionstheater Der Keller. Seit 56 Jahren besteht eine angeschlossene Schauspielschule. Das Privattheater wird durch einen Trgerverein gefhrt und verantwortet. Aufgrund der aktuellen Wirtschafts- und Haushaltskrise drohen dem Theater Der Keller und dem ARTheater in Kln-Ehrenfeld im kommenden Jahr der Wegfall der Existenzgrundlagen. Bei beiden Theatern steht ab Januar 2011 die Streichung der Konzeptionsfrderung durch die Stadt Kln und damit die Krzung einhergehende Drittmittel an. Bis Ende des Jahres nutzt das Theater Der Keller die Kalenderjahresfrderung und realisiert einen beeindruckenden Spielplan mit fnf Premieren, von denen "Bse Schafe" die zweite ist.

"Uns ist es ein groes Anliegen und ein Appell an die ffentlichkeit, dass wir mit unserer Produktion fr den Erhalt des Theaters kmpfen wollen und dafr, dass das Theater berleben wird", so Johanna Marx.


Weitere Vorstellungen:
19., 23., 28.-30. September
3., 9.+10., 22.-24. Oktober
9.-11. November
14.+15. Dezember

Vorstellungsbeginn werktags 20 Uhr, sonntags 18 Uhr
Karten-Preise 17,- / 12,- (Abendkasse), 16,- /11,- (hauseigener VVK), Theatertag 8,- , Premieren 20,- .

Ticket-Hotline 0221-31 80 59. eMai:l tickets@theater-der-keller.de

THEATER DER KELLER
Kleingedankstr. 6
50677 Kln-Sdstadt

Zur Theaterhomepage .

Weitere Infos.

Artikel drucken