Am eigentlichen Samstag-Konzertabend trat des weiteren Hella von Sinnen mit einer Interpretation von Hildegard Knefs Von nun an ging`s bergab auf. Mike Leon Grosch, Lilo Wanders, Mary Roos und das Ensemble von SWITCH , Gabi Decker (die als Tina Turner schon am Freitag auftrat), Manon Strach, Annett Louisan und Maite Kelly prsentierten am zweiten Abend ihre Lieblings Cover-Songs in bunten Kostmen. Gitte Haenning und Maren Kroymann sangen im Duett I can`t give you anything but love von Adelaide Hall.

Barbara Schneberger gab mit Tnzern Turn the beat around von Vicky Sue Robinson zum besten. Es gesellten sich auf der Bhne auerdem Culcha Candela und Laith Al-Deen. Dirk Bach trat in einem Alienkomstm mit Suzie Kerstgens von KLEE auf, um mit ihr CODO/ Ich dse im Sauseschritt der Gruppe DF aus den 80er Jahren zu singen.

Das Ensemble verabschiedete den Abend mit Never can say goodbye der Jackson5. Alle Knstler traten wie jedes Jahr ohne Gage auf, um die Aidshilfe Kln mit diesen Benefizabenden zu untersttzen. Die Erlse, aus Eintrittsgeldern und dem Verkauf von Losen fr die Tombola, kommt der Aidsaufklrung und Projekten fr Menschen mit HIV und Aids zugute.

Eines dieser Projekte ist die 2004 gegrndete Lebenshaus-Stiftung. Auerdem das 1996 erffnete Lebenshaus, das damals als Hospiz gedacht war. Es wurde aufgrund der verbesserten Therapiemglichkeiten und der daraus hheren Lebenserwartungen der HIV-Infizierten Menschen im Jahr 2004 in ein betreutes Wohnprojekt umgewandelt. Aktuell ist der Plan, dieses Projekt in eine altersgerechte Wohngemeinschaft fr Menschen mit HIV und Aids zu realisieren. Dafr braucht die Aidshilfe jede finanzielle Untersttzung

Informationen dazu und ber das Lebenshaus auf www.aidshilfe-koeln.de.
Informationen zu cover me auf www.cover-me.net.

Am 6. Juli 2012 findet die nchste Klner Aids-Gala im Maritimhotel statt.
Eine Dokumention ber cover me das Benefizkonzert wird am 5.Januar 2012 um 23:30 Uhr im WDR-Fernsehen gezeigt.

Artikel drucken